Story

Das Problem der natürlichen Mutanten

Eero Mäntyranta hatte - ohne es zu wissen - einen genetischen Vorteil für Ausdauersport. In seinem Körper wurden natürlicherweise mehr rote Blutkörperchen gebildet als bei anderen Menschen.

Eero Mäntyranta war ein Phänomen. Seine erste Goldmedaille errang er an den Olympischen Winterspielen 1960 in Squaw Valley in der 4×10-Kilometer-Staffel. Niemand hätte dies dem damals erst 23-jährigen Finnen zugetraut. Denn Eero war ziemlich klein für einen Langläufer – gerade mal 1.70 Meter. Dennoch dominierte er auch die folgenden Winterspiele: 1964 und 1968 gewinnt er […]

Unser Auto, der Schnüffler

Ab April muss jedes neue Automodell mit einem automatischen Notruf-System ausgerüstet sein. Dazu nötig ist eine SIM-Karte, über die auch die Autobauer Daten abschöpfen können.

Ihr Auto empfinden wohl die meisten Menschen als privaten Raum, fühlen sich darin unbeobachtet. Doch diese Privatsphäre löst sich mehr und mehr auf: «Schon längst sind moderne Autos nicht mehr nur Fahrzeuge, sondern leistungsfähige Computer, die aufzeichnen, was um sie herum und in ihrem Inneren geschieht», sagt Bernhard Gerster, Professor für Automobiltechnik an der Berner […]

Rekordunwetter drohen trotz Klimaabkommen

Um drohende Klimakatastrophen abzuwenden, schloss die internationale Gemeinschaft einen Vertrag, der die Erderwärmung begrenzen soll. Doch nun zeigt eine neue Studie: Extreme Dürren, Hitzetage und Unwetter werden auch bei Einhalten des Vertrags häufiger auftreten.

Gross war die Erleichterung, nachdem sich am UNO-Klimagipfel in Paris vor über zwei Jahren fast 200 Staaten auf ein Abkommen zum Klimaschutz geeinigt hatten. Sie setzten sich damals zum Ziel, die Erderwärmung auf höchstens zwei Grad gegenüber vorindustrieller Zeit zu begrenzen. So wollten die Politiker grosse Klimakatastrophen abwenden. Doch nun belegt eine aktuelle Untersuchung: Selbst […]

Deshalb haben Tomaten nicht viel Geschmack

Tomaten aus dem Laden sind meist ziemlich fade. Um das zu ändern, tüfteln Forscher an neuen Methoden zur Kultivierung der Pflanzen.

Fast alle Tomaten in unseren Läden kommen aus dem Gewächshaus. In punkto Geschmack können sie es mit Tomaten aus dem Garten nicht aufnehmen. Ein möglicher Grund: Durch das Dach der Gewächshäuser dringen weniger im Sonnenlicht enthaltene UV-Strahlen zu den Pflanzen durch. Deshalb haben amerikanische Wissenschaftler getestet, was passiert, wenn Gewächshaustomaten zusätzlich mit UV-Lampen bestrahlt werden, […]

Warum auch Tiere oft Rechtshänder sind

Fast 90 Prozent der Menschen sind Rechtshänder. Auch Katzen, Hunde oder Vögel bevorzugen diese Seite. Forscher rätseln über die Vorliebe – und vermuten einen gemeinsamen Ursprung.

Stellen Sie sich vor, Sie begrüssen jemanden mit einem Wangenkuss: In welche Richtung drehen Sie dabei den Kopf? Wahrscheinlich wird es die rechte Seite sein – so machen es zumindest 65 Prozent aller Erwachsenen. Noch mehr Menschen bezeichnen sich selbst als Rechtshänder: Sie schreiben mit der rechten Hand, essen mit rechts und kicken einen Ball […]

Wer manipuliert, hat mehr Erfolg im Job

Welches Verhalten bringt im Job Vorteile? Das haben Berner Forschende untersucht.

Wer egozentrisch ist und andere manipuliert, macht Karriere – so lautet zumindest das gängige Vorurteil. Dass darin tatsächlich ein Funken Wahrheit steckt, haben nun Arbeitspsychologen der Uni Bern herausgefunden. Sie analysierten die Persönlichkeitsmerkmale von rund 800 deutschen Angestellten zwischen 25 und 34 Jahren. Die Daten wurden mit Gehalt und Position der Befragten verglichen. So konnten […]

Der Bauernhof wird digital

Autonome Roboter befreien Landwirte von der harten Stallarbeit und machen es ihnen leichter, für ihre Tiere zu sorgen. Damit verändern die Hightech-Helfer den Beruf des Bauern.

Auf dem Hof von Rudolf Bigler in Moosseedorf bei Bern haben nicht Menschen das Sagen, sondern Maschinen: Ein Roboter gibt den Kühen ihre Futterration. Ein anderer Roboter melkt die Tiere vollautomatisch – und zwar nicht zu festen Zeiten, sondern dann, wenn die Kühe es wollen. Das Säubern des Kuhstalls übernimmt ein Entmistungsroboter. Und die Schweine […]

Schweizer Ski-Stars haben Hightech-Geheimwaffe im Gepäck

Rechtzeitig zu den olympischen Wettkämpfen in Südkorea haben Schweizer Forscher ein neuartiges Skiwachs entwickelt, das zu neuen Rekordzeiten führen könnte.

In den nächsten zwei Wochen regiert für einmal wieder König Schnee die Sportwelt. Rund 3’000 Wintersportlerinnen und -sportler werden an den Olympischen Winterspielen in Südkorea Berge hinunterrasen, auf Loipen entlanggleiten und auf Schneeschanzen ihre Tricks zeigen. Darunter auch 170 Athletinnen und Athleten aus der Schweiz – viele von ihnen heisse Anwärter auf eine Medaille. Den […]

Kuriose Sportarten an Olympia

Skiballett, Schlittenhunderennen oder Speedskiing – wir zeigen, in welchen skurrilen Disziplinen sich Sportler früher an olympischen Spielen gemessen haben.

An genau 102 Wettkämpfen versuchen die Athleten ab heute Freitag olympisches Gold zu gewinnen. Welche Sportarten als olympisch gelten, ist aber nicht in Stein gemeisselt: Mal kommen neue Disziplinen dazu, mal fallen andere weg. So steht etwa der «Big Air» – eine riesige Schanze – für die Snowboarder in Pyeongchang erstmals auf dem Programm. Dafür wurde der […]

Ist rund am Ende doch gesund?

Jedes Kilo zu viel verkürzt das Leben, heisst es immer. Aber es gibt auch Hinweise darauf, dass ein bisschen mehr auf den Rippen sogar nützen könnte. Sich im Durcheinander der Forschungsresultate zu orientieren fällt schwer: Wie viel Übergewicht ist zu viel?

Hüftpolster liegen im Trend. Über 40 Prozent der erwachsenen Schweizerinnen und Schweizer sind laut Zahlen des Bundesamts für Statistik übergewichtig oder fettleibig. Manche finden sich gut so, wie sie sind. Die anderen stürmen gerade Anfang Jahr ins Fitnessstudio oder auf die Joggingstrecke, weil sie lästige Kilos verlieren wollen. Etwas Fett trägt jeder gesunde Mensch mit […]

Das Erwachen der Maschinen

In wenigen Jahrzehnten könnten Maschinen nicht nur intelligenter, sondern auch kreativer und neugieriger sein als Menschen.

Computerprogramme übersetzen simultan mehrere Sprachen, lenken Autos selbstständig durch den Verkehr oder erklären blinden Menschen, was sich auf Fotos befindet. Seit ein paar Jahren erlebt die künstliche Intelligenz einen regelrechten Höhenflug. Ihr Erwachen verdankt die künstliche Intelligenz einerseits der sich rasant entwickelnden Rechenleistung der Computer. Andererseits wächst auch das Repertoire von typisch menschlichen Eigenschaften, das […]

Kommunikation im Grossraumbüro – Fehlanzeige

Grossraumbüros sind unbeliebt. Doch wenigstens können sich Angestellte dort gut austauschen – dachte man bis jetzt. Nun rüttelt eine Studie an diesem Argument.

Der ständige Lärm, die Marotten der Arbeitskollegin, ja sogar der fiepende Drucker – vieles nervt in einem Grossraumbüro. Und es kann überdies krank machen: Kürzlich wurde der Fall einer Sachbearbeiterin bekannt, die erkrankte, nachdem sie in ein Grossraumbüro versetzt wurde. Die Frau verlangte Homeoffice, erhielt aber die Kündigung. Deshalb sprach ihr ein Gericht einen halben […]

Essensreste im Schweinetrog schonen die Umwelt

Nahrungsmittel, die Menschen wegwerfen, könnten noch bedenkenlos an Schweine verfüttert werden – in der Schweiz ist das jedoch nicht erlaubt.

Rund zwei Millionen Tonnen Nahrungsmittel landen in der Schweiz jedes Jahr im Abfall. Das entspricht gemäss dem Verein Foodwaste.ch einem Drittel dessen, was hierzulande produziert wird. Doch was der Mensch in den Müll wirft, könnte Schweinen immer noch als Futter dienen. Das würde wertvolles Ackerland sparen. Denn gängiges Schweinefutter besteht grösstenteils aus Soja und Getreide. […]

Weshalb ein Lächeln nicht überall auf der Welt gleich gut ankommt

Bitte lächeln – oder etwa doch nicht? Der freundliche Gesichtsausdruck bedeutet nicht in jedem Land dasselbe.

Lächeln scheint das Natürlichste der Welt zu sein. Doch wie Menschen ein Lächeln genau verstehen, unterscheidet sich von Land zu Land – zum Teil erheblich. Das zeigt eine Studie eines Forschungsteams von Psychologen aus über 40 Ländern. Diese untersuchten mit über 5000 Probanden aus aller Welt, wie diese Fotos von lächelnden Menschen beurteilen. Das Resultat: […]

Weshalb Games in die Schule gehören

Videospiele haben im Klassenzimmer nichts verloren? Doch, sagen Experten. Eine amerikanische Schule macht es vor.

Kinder lieben Videospiele – zum Ärger vieler Eltern, die sich Sorgen um den Game-Konsum ihrer Sprösslinge machen. Tatsächlich gamen fast achtzig Prozent der 12- bis 13-jährigen Primarschüler mindestens einmal pro Woche, ein Viertel sogar jeden Tag. Das zeigt eine Studie der Zürcher Fachhochschule ZHAW aus dem Jahr 2015. Die Spiele hätten zu Unrecht einen schlechten […]

Tsunami-Hilfe entzweit die Gesellschaft

Der Tsunami im Jahr 2004 bewirkte enorme Verwüstung – und enorme Solidarität. Doch so gut gemeint die Hilfe war, Gutes brachte sie nicht allen.

Die Flutwellen waren zwischen fünfzehn und dreissig Metern hoch. Ihre zerstörerische Wucht reichte mehrere Kilometer ins Land hinein, riss Häuser, Autos, Menschen mit sich. Der Tsunami im Jahr 2004, ausgelöst durch ein Erdbeben der Stärke 9,1 im Indischen Ozean, wurde zu einer der grössten humanitären Katastrophen unserer Zeit. Etwa 280’000 Menschen verloren ihr Leben. Und […]

Das neue Schweizer Elektroauto

Am gestrigen Mittwochabend hat in Zürich eine Weltpremiere stattgefunden: Das Vorserienmodell eines neuen, elektrisch betriebenen Stadtfahrzeugs wurde der Öffentlichkeit präsentiert.

Der Entwickler und Gründer von Micro Mobility Systems, Wim Ouboter, ordnete das Gefährt namens Microlino zwischen Motorrad und Auto an. Es sei ein ideales Nahverkehrsmittel, weil viele der heutigen Autos ohnehin im Normalfall nur eine Person transportieren und durchschnittlich pro Tag bloss 30 Kilometer zurücklegen. Entwickelt wurde Microlino in Zusammenarbeit mit der School of Engineering […]

Alkoholkonsum in der Jugend hat böse Folgen

Eine Untersuchung an über 43'000 Personen zeigt: Das Trinkverhalten als Teenager kann sich Jahrzehnte später rächen.

Mit den Freunden feiern und betrunken bis in die frühen Morgenstunden durch die Ausgangsmeilen ziehen – so sehen die Wochenenden vieler Jugendlicher aus. Was für junge Menschen Erholung ist, verdammt deren Lebern zu Schwerstarbeit. Denn dieses Organ muss den Alkohol im Körper wieder abbauen. Nun entdeckten schwedische Mediziner: Das Trinkverhalten von Jugendlichen lässt Rückschlüsse über […]

Wer zur eigenen Gruppe gehört, wirkt weniger eklig

Gestank ist immer abstossend – sollte man meinen. Doch das stimmt nicht. Denn unsere Wahrnehmung von Gerüchen variiert je nach sozialer Situation.

Von manchen Dingen ist man einfach angewidert, ohne etwas dagegen tun zu können. So kann etwa der schweissige Gestank eines ungewaschenen Menschen starke Ekelgefühle auslösen. Offenbar findet man aber einen solchen Geruch nicht immer gleicher­massen abstossend. Es kommt vielmehr darauf an, ob man sich mit der Person verbunden fühlt – und solch eine Verbundenheit kann […]

Wie eine Blechkiste den Welthandel revolutionierte

Nichts hat die Globalisierung der Wirtschaft so stark vorangetrieben wie der Container. Doch der Transport mit immer grösseren Schiffen ist zu einer Umweltbelastung geworden.

Kaum jemand ahnte die Umwälzung, die sich anbahnte, als vor über 50 Jahren ein mit Blechkisten beladenes Schiff im Hafen von Rotterdam anlegte. Die «Fairland» war einige Wochen zuvor von der Ostküste der USA aufgebrochen und erreichte am 3. Mai 1966 Europa. Es war das erste Mal, dass ein Containerschiff den Atlantik überquert hatte – […]

Die kleinste Wildkatze der Welt

Wie süss ist das denn – die BBC hat die kleinste Katzenart der Welt gefilmt. Auf Streifzug mit der putzigen Rostkatze.

In den Regenwäldern Indiens und Sri Lankas lebt die kleinste Katzenart der Welt: Die Rostkatze. Ausgewachsene Exemplare sind knapp ein Kilogramm schwer und haben noch auf einer Handfläche Platz. Ein Team des britischen Senders BBC hat nun erstmals ein Exemplar in freier Wildbahn gefilmt und das fast ausgewachsene Männchen auf seinen Streifzügen begleitet.  

Warten auf Antwort von den Aliens

Astronomen wollen mit Ausserirdischen Kontakt aufnehmen, indem sie Botschaften ins Weltall funken. Doch nicht alle Wissenschaftler finden es eine gute Idee, möglicherweise feindseligen Aliens den  Standort der Erde zu verraten.

Es gibt Wissenschaftler, die wollen etwas finden, von dem sie gar nicht wissen, ob es überhaupt da ist: Sie suchen ferne Galaxien nach Zeichen von ausserirdischem Leben ab. Eine Sisyphos-Arbeit für Astronomen – denn wohin sie am Sternenhimmel bisher auch schauten, er scheint unbelebt. Und doch gibt es im Universum Milliarden von Planeten, und auf […]

Von der Natur abgeschaut – neuer Sensor für Herzpatienten und Sportler

Für neue Herzfrequenz-Sensoren haben Forscher die Struktur von Heuschrecken-Füsschen nachgebaut. Dadurch haften die Sensoren auf der Haut und sind trotzdem bequem zu tragen.

Bisher sind Sensoren für Untersuchungen der Herzfrequenz unbequem tragen – sie verursachen oftmals Hautreizungen oder gar allergische Reaktionen. Denn sie müssen mit Klebstoff am Körper befestigt werden. Das macht die Sensoren ungeeignet für Langzeitmessungen, etwa um sporadisch auftretende Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern zu überwachen. Nun haben Zürcher Ingenieure einen neuen Sensor für solche Elektrokardiogramme (EKG) entwickelt, […]

Wie die Katze die Welt eroberte

Eine Untersuchung zeichnet nach, woher die Hauskatze kommt und wie sie sich auf der ganzen Welt verbreitet hat – unter anderem als Passagier auf Wikingerschiffen.

Ursprünglich stammen unsere heutigen Hauskatzen von afrikanischen Wildkatzen ab, die in Afrika und im Nahen Osten heimisch sind. So viel zeigte vor einigen Jahren ein Genvergleich zwischen Hauskatzen und verschiedenen lebenden Wildkatzenarten. Aber wann wandelte sich die Wildkatze zum zahmen Stubentiger und wie gelangte sie nach Europa und in den Rest der Welt? Diese Frage […]

Führt Strassen-Ausbau tatsächlich zu weniger Stau?

Der Bundesrat will die Autobahnen ausbauen und so das Stauproblem lösen – doch funktioniert das überhaupt?

Gestern Mittwoch hat Bundesrätin Doris Leuthard angekündigt, dass die Schweizer Autobahnen bis 2030 für 13 Milliarden Franken ausgebaut werden sollen. Der Bundesrat will damit gegen den drohenden Verkehrskollaps kämpfen. Doch helfen mehr Spuren tatsächlich, Staus langfristig zu vermeiden? Monica Menendez vom Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme der ETH Zürich sagte bereits 2014: «Wenn das Autofahren […]

Der weite Weg zum Mars

Vor 49 Jahren landete zum ersten Mal ein Mensch auf dem Mond. Bald soll der nächste grosse Sprung folgen: eine bemannte Mission zum Mars. Bis es so weit ist, braucht es jedoch noch einiges.

Irgendwann werden auf der Erde keine Menschen mehr leben. Das sagt zumindest die Statistik, denn in der Geschichte unseres Planeten gab es immer wieder natürliche Katastrophen, die bis zu 96 Prozent aller Tierarten ausrotteten. So raffte beispielsweise vor 65 Millionen Jahren ein gewaltiger Asteroideneinschlag die Dinosaurier dahin. Bis sich ein solches Ereignis wiederholt, ist es […]

Wie Bilder die Welt eroberten

Ob bei der Selbstdarstellung, beim Konsumieren von News oder bei politischer Werbung – Bilder spielen heute eine riesige Rolle. Manches Foto erobert in Sekunden die Welt. Das war nicht immer so.

Myriaden von Selfies, lustige Tierbilder à gogo, mehr Karikaturen von Donald Trump, als man je anschauen kann: Ohne Bild geht heute – vor allem im Internet – fast nichts mehr. Allein auf der Social-Media-Seite Instagram werden pro Tag weltweit über 90 000 neue Bilder hochgeladen. Ganz anders war es vor dem Zeitalter des Internets: Es […]

Auf der Suche nach der ewigen Jugend

Für das ewige Leben ist unser Körper nicht gemacht. Doch die Wissenschaft sucht Möglichkeiten, ihn länger fit und gesund zu halten – etwa mit Blut oder der Darmflora eines jungen Organismus.

So manche würden dem Tod gerne ein Schnippchen schlagen und ewig leben. Andere wären schon damit zufrieden, wenn sie länger jung und gesund blieben. Doch Altern ist ein komplexer Vorgang und noch immer eines der am wenigsten verstandenen Phänomene der Biologie. Vieles spricht dafür, dass der menschliche Körper nicht für die Ewigkeit gemacht ist. Tatsächlich […]

Verdammt echt

Die virtuelle Realität fühlt sich realer an, als sich viele vorstellen können. Und sie kann missbraucht werden. Ein Ethikkodex soll die Verwendung der Technologie regeln.

Er empfindet die junge Frau als Bedrohung und richtet seine Waffe auf sie. In diesem Moment hält sie ihre eigene Pistole an ihre Stirn – und drückt ab. Zitternd lässt Sean Buckley seine Waffe sinken. Erst jetzt wird ihm wieder bewusst, dass er eine Computerbrille trägt, die ihn in eine dreidimensionale künstliche Realität versetzt hat. […]

Je grösser das Gehirn eines Tiers, desto länger gähnt es

Das Rätsel, weshalb Tiere und Menschen gähnen, ist noch nicht gelöst. Doch ein Puzzle-Teil fanden Forscher beim Schauen von Tiervideos auf YouTube.

Mund auf, Augen zu, tief einatmen – neben Menschen gähnen auch viele Tiere mehrmals am Tag. Der Grund dafür ist nach wie vor unklar. Eine mögliche Erklärung setzt sich aber langsam durch: Wir gähnen, um unser Gehirn zu kühlen. Denn dieses überhitzt sich leicht, wenn wir angestrengt denken. Bereits bei 0,1 Grad über der Körpertemperatur […]

Der Fussboden beobachtet uns

Ein neuer Sensor-Teppich findet einiges über die Menschen heraus, die über ihn schreiten – sogar wie gesund sie sind.

Die meisten Menschen verschwenden kaum je einen Gedanken an den Fussboden, über den sie gehen. Dabei kann der Boden sehr viel über das menschliche Verhalten verraten, wie die Ingenieure einer Spin-off der ETH Lausanne namens Technis zeigen. Sie haben einen Kunststoffteppich entwickelt, der mit unzähligen Sensoren bestückt ist. Diese registrieren, wenn jemand darüber schreitet. Anhand […]

Der Waldrapp soll in die Schweiz zurückkehren

Seit fünfzehn Jahren versuchen Vogelschützer den in Europa ausgerotteten Waldrapp in unseren Nachbarländern wieder anzusiedeln. Nun soll der Vogel auch hier heimisch werden.

Bereits vor fünf Jahren hat der schrullige Vogel schweizweit Schlagzeilen gemacht. Damals verirrte sich eine Waldrappdame namens Shorty an den Zugersee. Ähnlich erging es vier Jahre später ihren Artgenossen Domino und Hannibal, die sich kurzzeitig im Engadin und Tessin aufhielten. Geht es nach Biologen, sollen die Ibisvögel aber schon bald nicht nur versehentlich in die […]

Gruppen geraten öfter in Lawinen als Einzelgänger

Auf Skitouren sind Einzelgänger überraschend sicher unterwegs. Weit riskanter verhalten sich dagegen grössere Gruppen.

Immer wieder werden Skitourenfahrer abseits der Piste von Lawinen verschüttet. Sieben Menschen sind in diesem Winter schon so ums Leben gekommen. Wie Tourengänger am sichersten unterwegs sind, erforscht Benjamin Zweifel vom Schweizerischen Institut für Schnee- und Lawinenforschung (SLF). Er fand heraus: Das Risiko, von einer Lawine erfasst zu werden, hängt stark von der Gruppengrösse ab. […]

Tote Schweine helfen, Kriminalfälle zu lösen

Ist eine Leiche schon zu stark verwest, lässt sich der Todeszeitpunkt kaum mehr feststellen. Deshalb entwickelt eine Forscherin nun eine neue Bestimmungsmethode – mit einem ungewöhnlichen Experiment.

Als sie am Rande des Waldstücks aus dem Auto steigt, zieht Ildikò Szelecz die Luft durch die Nase. «Im Sommer hat man den Verwesungsgeruch bis hierher gerochen», sagt sie. Dann bahnt sie sich einen Weg zwischen den Ästen der Bäume hindurch, tiefer in den Wald. Nach rund 100 Metern stösst sie auf die Käfige aus […]

Kamera hilft Patienten mit multipler Sklerose

Ob sich die Krankheit Multiple Sklerose verschlimmert, sollen Ärzte dank einer Game-Konsole schneller erkennen.

Die unheilbare Krankheit Multiple Sklerose hat verschiedene Gesichter: Betroffene haben Schwierigkeiten zu gehen, leiden an Lähmungen, Gleichgewichts- und Sehstörungen. Bei vielen Patienten kommen die Beschwerden in Schüben, bei anderen schreiten sie langsam und stetig voran. Das macht es für Ärzte oft schwierig, eine Verschlechterung festzustellen. Zudem: «Die Beurteilung variiert beträchtlich je nach Arzt und je […]

Ausbruch aus der Schlaflosigkeit

Menschen, die unter Schlafstörungen leiden, werden oft mit Medikamenten behandelt – mit zweifelhaftem Erfolg. Dabei gäbe es eine Therapie, die wirklich funktioniert.

Die ganze Stadt scheint zu schlafen – nur ich nicht. Wieso will es mir nicht gelingen, endlich einzuschlafen? Und wie soll ich bloss den nächsten Tag überstehen? Solche Gedankengänge plagen Schätzungen zufolge hunderttausende von Menschen in der Schweiz. Genaue Untersuchungen zur Schlaflosigkeit gibt es hierzulande nicht. Doch in einer Gesundheitsbefragung im Jahr 2012 gab ein Viertel […]

Beben im Eis verraten, wie schnell Gletscher fliessen

Im Aletschgletscher herrscht nicht etwa eisige Stille, sondern es rumpelt ununterbrochen. Schweizer Forscher haben ihn belauscht.

Starr und unbeweglich wirken die Eismassen von Gletschern. Doch der Schein trügt: «Das Eis ist ständig in Bewegung», sagt Eduard Kissling, Erdbebenforscher an der ETH Zürich. Grosse Gletscher können bis zu einen Meter pro Tag fliessen. Auch im Aletschgletscher drängt das Eis kontinuierlich talabwärts. Der längste Gletscher der Alpen ist an seiner mächtigsten Stelle mehr […]

Unterschätztes Federvieh – Hühner sind intelligenter, als man meint

Hühner gelten als dumm – zu Unrecht, wie die Forschung zeigt. Denn sie können nicht nur zählen oder sich nach der Sonne orientieren, sondern führen einander sogar hinters Licht.

Irgendwann kam Carolynn Smith auf die Idee mit dem Büstenhalter. Ein schwarzer BH für ein schwarzes Huhn, und das im Dienste der Wissenschaft. Die Biologin untersucht an der Macquarie University in Sydney, was Hühnern so im Kopf herumgeht. Oder zumindest das, worüber sie sich durch Krächzen, Gackern oder andere Rufe äussern. Ihr grösstes Problem war […]

Vom Musterknaben zum Sorgenkind

Einst war die Schweiz weltweit Spitzenreiter im Umweltschutz. Doch das Bild des ökologischen Musterknaben verblasst zusehends. Ein Faktencheck.

In Sachen Umwelt gilt die Schweiz als Vorbild. Diesen Ruf erwarb sie sich schon früh: «Mit der Gründung eines Nationalparks im Jahr 1914 zählte das Land zu den Vorreitern in Europa», sagt Christian Rohr, Professor für Umweltgeschichte an der Universität Bern. Mitte der 1960er-Jahre folgte der Gewässerschutz: In den Gemeinden begann der Aufbau eines engmaschigen […]

Gamen macht fit für die berufliche Karriere  

Computerspiele sind besser als ihr Ruf. Denn sie trainieren Fertigkeiten, die in Schule und Studium oft zu kurz kommen.

Computerspiele sind zu einer Massenbeschäftigung geworden: In Deutschland spielt die Hälfte der Bevölkerung regelmässig oder gelegentlich, in der Schweiz sind es immerhin 40 Prozent – und das über alle Altersgruppen hinweg. Lange galt das Zocken am Bildschirm als reine Zeitverschwendung. Doch dieses Bild wandelt sich langsam. Mehr und mehr Studien zeigen, dass Gamen wichtige Fähigkeiten […]

Antidepressiva sind bei Kindern häufig wirkungslos

Bei schweren Depressionen können Medikamente helfen. Deshalb werden sie selbst Kindern verabreicht. Doch ob die Mittel mehr nutzen als schaden, ist noch nicht geklärt.

Nicht nur Erwachsene können Depressionen haben: Auch bis zu drei Prozent der sechs- bis zwölfjährigen Kinder sind davon betroffen, bei Jugendlichen bis 18 Jahre sind es gar sechs Prozent. Die Störung äussert sich häufig in Niedergeschlagenheit und extremer Antriebslosigkeit während mehrerer Wochen. Jüngere Kinder hören oft ganz auf zu spielen, verlieren das Interesse an ihrer […]

Previous page Next page