Story

«Warum soll es im Spital toller sein als zu Hause?»

Das Gesundheitswesen in der Schweiz verschlingt pro Jahr 80 Milliarden Franken, doppelt so viel wie noch vor 20 Jahren. Das müsste nicht sein, sagt Brida von Castelberg, ehemalige Chefärztin für Gynäkologie im Triemlispital Zürich.

Brida von Castelberg (66) war 20 Jahre Chefärztin für Gynäkologie am Triemlispital in Zürich. Heute ist sie Vizepräsidentin der Patientenschutzorganisation SPO und setzt sich für die Rechte der Patienten ein. Sie war Mitglied einer Expertenkommission, die 2017 im Auftrag des Bundesrats einen Bericht zur Senkung der Kosten im Gesundheitswesen ausgearbeitet hat. Das Gespräch in voller […]

Ärzte-Boni beeinflussen die Behandlung

Viele Ärzte an Schweizer Spitälern erhalten leistungsabhängige Boni und Honorare. Damit haben sie einen Anreiz, viele und teure Behandlungen durchzuführen – unabhängig davon, ob diese für die Patienten nötig wären.

Wie viel die obersten Ärzte in Schweizer Spitälern verdienen, war bis vor kurzem ein Geheimnis. Nun hat eine Hochrechnung des Zürcher Unternehmensberaters und Vergütungsspezialisten Urs Klingler die Ärztelöhne eingeschätzt. Demnach verdienen Schweizer Chef- und Belegärzte – das sind Fachärzte, die separat abrechnen – durchschnittlich eine Million Franken pro Jahr. Ein Viertel von ihnen verdient mehr […]

Kleines Geschäft mit grossen Folgen

Je mehr es im Freibad nach Chlor riecht, desto mehr Verunreinigungen hat es im Wasser. Eine davon: Harnstoff aus menschlichem Urin.

Mit dem Beginn der Badisaison steigt Schwimmern auch wieder der typische Chlorgeruch in die Nase. Chlor ist ein Desinfektionsmittel und soll im Badewasser Keime abtöten. Den Badigeruch verbinden die meisten von uns mit Sauberkeit. Doch das ist ein Irrtum: Je stärker das Odeur, desto dreckiger ist das Wasser. Denn der Duft entsteht erst, wenn sich […]

Eine Reise in die Klimazukunft

Wie wird die Schweiz aussehen, wenn der heutige Klimawandel ungebremst weitergeht? Fünf unglaubliche Meldungen aus der Zukunft.

Wunderbares Weinland Schweiz ST. GALLEN. Auch 2066 haben Schweizer Weine an der World Wine Challenge reihenweise Goldmedaillen abgeräumt. Dank mediterraner Temperaturen ist die Schweiz mittlerweile zu einem erstklassigen Weinbaugebiet geworden. In Spanien und Italien hingegen ist es zu heiss und trocken für Reben geworden. Allerdings fiel die Weizenernte hierzulande unbefriedigend aus. Eine Vertreterin des neuen […]

Das grosse Aufräumen im Untergrund

In Hunderten von Schweizer Höhlen rotten Abfälle vor sich hin. Diese drohen, das Trinkwasser zu verseuchen. Auf Reinigungs-Mission mit einem Höhlenforscher.

Der Eingang zur Unterwelt liegt versteckt zwischen Bäumen am Waldrand. Es ist nur ein schmaler Spalt im Boden, kaum einen halben Meter breit. Langsam lässt sich Höhlenforscher Rémy Wenger am Seil hinab, bis er im Dunkel verschwindet. Einige Meter weiter unten öffnet sich der Spalt zu einer etwa fünf Meter breiten und 15 Meter langen […]

Ein Leben mit verknüpften Sinnen

Ob grüne Töne oder ein Wochentag, der nach Erdbeeren schmeckt: Bei Synästhetikern verknüpfen sich Reize, die eigentlich nicht zusammengehören. Doch verrückt sind diese Menschen nicht – im Gegenteil.

Der Monat Mai ist weich und hell. An seinem linken Rand befindet sich ein schwarzer Balken. Ausserdem ist der Wonnemonat voller Energie. Ganz anders als die orangefarbenen Juni und Juli: Das sind sich duckende, eng beieinander liegende Monate – bedrückend und einengend fühlen sie sich an. «Nie und nimmer würde ich in den Sommermonaten etwas […]

So schleicht sich die Angst ins Team

Fussballer sprechen oft davon, wie sich die ganze Mannschaft fühlt. Tatsächlich kann die Psychologie erklären, wie kollektive Emotionen entstehen – und wie sie über Sieg oder Niederlage mitentscheiden.

Die Fussball-WM in Russland ist gestartet und mit ihr der obligate Reigen an Spielerinterviews. Schwitzende Stars japsen nach den Partien ihre Spielanalysen ins Mikrofon und sagen dabei Sätze wie: «Wir hatten Angst vor dem Gegner» oder «wir haben uns verunsichern lassen». Doch kann eine Mannschaft als Ganzes wirklich Emotionen wie Angst oder Unsicherheit verspüren? Gibt […]

Zweisprachige Kinder klären Missverständnisse

Wer zweisprachig aufwächst, begegnet schon früh kniffligen Verständigungsproblemen. Das schult auch soziale Fähigkeiten.

Kinder können auf natürliche Art mehrere Sprachen gleichzeitig lernen. Auch wenn sie dabei einen kleineren Wortschatz pro Sprache erwerben als einsprachig aufwachsende Kinder, überwiegen die Vorteile dennoch klar. Beispielsweise können sich zweisprachige Kinder besser konzentrieren. Und: Sie können besser Missverständnisse entdecken und diese auch richtigstellen. Das haben Psychologen der Universität Zürich in einem Versuch mit […]

Das grosse Geschäft unter der Lupe

In Exkrementen und Latrinen verbergen sich Geheimnisse über den Alltag vergangener Kulturen. Schweizer Forscher bringen sie ans Licht.

Für die Fäkalien anderer Menschen interessieren sich wohl die wenigsten. Anders eine Gruppe von Archäologen der Universität Basel. Sie beschäftigen sich Tag für Tag mit Exkrementen – nämlich mit denen unserer Vorfahren. Denn wann immer in der Schweiz bei einer Ausgrabung eine Latrine oder Abortgrube entdeckt wird, rücken die Basler aus. Wenn Archäologen Grundrisse von […]

Frühe Hilfe bei Autismus

Eine autistische Störung wird bei Kindern oft zu spät erkannt – mit dramatischen Folgen. Ändern könnten das eine neue Diagnosemethode, die Schweizer Forscher entwickelten.

Eben spielte der sechsjährige Hilmir noch mit seinen Lego-Steinen, doch nun hat er sich auf dem Teppich ausgestreckt und starrt regungslos vor sich hin. Als sein Vater Omar Halldorsson ihn ruft, richtet sich der Junge langsam auf und schaut Papa mit grossen Augen an, als sei er gerade aus einem Traum erwacht. «Das ist ein […]

Videos werden zur Erfahrung mit allen Sinnen

Videos von Extremsportlern aus der Ich-Perpektive lassen sich mit einem an der HSR entwickelten Simulator neu erleben: Dreidimensionale 360-Grad-Videos werden zusammen mit Virtual-Reality-Brille und Windmaschine zur Unterhaltung auf einem neuen Level.

Das Wasser des oberen Zürichsees glitzert im Sonnenlicht, der Seedamm zieht langsam vorbei, ein Blick nach links bietet ein einmaliges Panorama des Rapperswiler Schlosshügels. Der Propeller dröhnt laut, der Sitz ruckelt im Takt und folgt jeder Flugbewegung – die Illusion wirkt. Denn dieses Erlebnis ist seit Kurzem nicht mehr nur Hobbypiloten vorbehalten. Ein an der […]

Anonyme Gesundheitsdaten sind ein Mythos

Bei einer Behandlung im Spital fallen viele Daten an. Diese sind bei Forschern heiss begehrt. Doch sind sie weit weniger gut geschützt, als man meinen könnte.

Bei jedem Besuch im Spital hinterlassen wir Daten: Zum Beispiel Blutwerte, Computertomografie-Scans oder sogar Sequenzen unseres Erbguts. Solche Daten sind sehr wertvoll für Wissenschaftler. Sie brauchen diese, um Krankheiten zu verstehen und Therapien zu erforschen. Dabei gilt: Je mehr Daten, desto besser die Analyse. «Patientendaten analysieren wir schon seit Jahrzehnten», sagt Christian Lovis, Chefarzt der […]

Warum wir uns mehr ekeln sollten

Indem sich Menschen angewidert wegdrehen, bleiben sie gesund – denn durch diesen Instinkt vermeiden sie Keime. Gerade in der Grillsaison wäre aber etwas mehr Ekel durchaus angebracht, sagt eine Ekelforscherin.

Ein grüner Flaum auf dem Brot, schimmliges Obst in der Früchteschale oder gar jemand, der anderen direkt ins Gesicht hustet – all das ekelt uns unheimlich. Nicht ohne Grund: Mit der angewiderten Reaktion schützen wir uns vor krankmachenden Keimen. Welche Dinge Menschen besonders widerlich finden, haben nun Epidemiologen der School of Hygiene and Tropical Medicine […]

«Wir begegnen kaum mehr anderen Meinungen»

In der heutigen Informationsflut wird es immer schwieriger, Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Was es dafür braucht, sagt der US-Wissenschaftshistoriker Michael Shermer im Interview.

Das Gespräch im Video: Michael Shermer ist Journalist und Wissenschaftshistoriker. Er gründete das amerikanische «Skeptic Magazin» und kämpft seit Jahrzehnten gegen Evolutionslügner und Verschwörungstheoretiker. Mehr über die unterschätzte Macht der Fake News liest du hier. Die Erstversion dieses Beitrags erschien am 30. Juni 2017.

Männer, die breitbeinig im Zug sitzen, nerven Frauen

Viele Männer spreizen beim Sitzen ihre Beine weit auseinander. In den USA gibt es dafür sogar Bussen.

Über eine Million Menschen reist in der Schweiz täglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Doch selbst zu Stosszeiten sitzen einige männliche Pendler so breitbeinig, dass sie fast zwei Sitze beanspruchen. Dieses sogenannte «manspreading» ist nicht nur ein Platzproblem. Viele Frauen fühlen sich dadurch belästigt. Und: Das breitbeinige Sitzen ist offenbar ein globales Problem. Die New Yorker Verkehrsbehörde […]

«An Verschwörungstheorien glauben vor allem ältere Männer»

Menschen, die sich gewohnt sind, dass alle Dinge erklärbar sind und eines mit dem andern zusammenhängt, sind anfälliger für Verschwörungstheorien, sagt der Amerikanistik-Professor Michael Butter von der Universität Tübingen. Und: Frauen fallen auf anderes herein als Männer.

Michael Butter ist Professor für amerikanische Literatur und Kulturgeschichte an der Uni Tübingen. Das Interview mit ihm entstand im Rahmen der Talk-Reihe «Wissenschaft persönlich». SERIE Die Macht von Verschwörungstheorien Im ersten Teil dieses Interviews liest du, wie sich Verschwörungstheorien widerlegen lasse und warum trotzdem viele Menschen an sie glauben. Ausserdem, was Verschwörungstheorien mit Religion zu […]

«Hätte man die Anschläge von 9/11 inszeniert, wären sie perfekter»

Die Anschläge auf das World Trade Center waren ein Plan der US-Regierung und die Mondlandung wurde im Filmstudio gedreht. Wie solche Geschichten entstehen und weshalb sie so erfolgreich sind, erforscht der Amerikanistik-Experte Michael Butter.

Michael Butter ist Professor für amerikanische Literatur und Kulturgeschichte an der Uni Tübingen. Das Interview mit ihm entstand im Rahmen der Talk-Reihe «Wissenschaft persönlich». SERIE Die Macht von Verschwörungstheorien Im zweiten Teil dieses Interviews liest du morgen Freitag: Wer ist am anfälligsten für Verschwörungstheorien? Was haben die Theorien gemeinsam mit dem Populismus? Und wie gefährlich […]

Rinder und Pferde als Landschaftsgestalter

In einem Naturschutzgebiet in der Nähe von Basel starten Biologen ein ungewöhnliches Experiment: Sie siedeln Hochlandrinder und eine urtümliche Pferderasse an. Das soll neuen Lebensraum für seltene Tierarten schaffen.

Vor fünf Jahren wurde auf einer Rheininsel nördlich von Basel ein Maisfeld von einem Quadratkilometer Fläche umgepflügt. Damit startete eines der grössten Renaturierungsprojekte Mitteleuropas. Auf einem Areal in der Grösse von 140 Fussballfeldern im Naturschutzgebiet Petite Camargue Alsacienne versenkten Bagger die oberste, mit Herbiziden verseuchte Erdschicht im Boden und holten gesunden Kiesboden an die Oberfläche. […]

Abgase der Benzinautos sind schlimmer als gedacht

Moderne Benzinmotoren stossen riesige Mengen krebserregender Substanzen aus, zeigen Schweizer Forscher. Das liesse sich eigentlich verhindern, würde man die Autohersteller nur dazu zwingen.

Vor bald drei Jahren rüttelte der VW-Abgasskandal gehörig am Image von Dieselautos. Nun stellt sich heraus, dass moderne Benzinautos die weitaus grösseren Abgassünder sind – zumindest was den Gehalt an bestimmten krebserregenden Substanzen angeht. Zu diesem Schluss kamen Wissenschaftler der Forschungsanstalt Empa und des Paul-Scherrer-Instituts in zwei unabhängigen Untersuchungen. Krebserregende Schadstoffe Die Empa-Forscher prüften in […]

Die unterschätzte Macht der Fake News

Faktenverdreher gab es schon immer. Neu ist aber die Geschwindigkeit, mit der sich Falschmeldungen ausbreiten. Das geschieht vor allem im Verborgenen.

Fake News sind nichts Neues. Schon vor mehr als 3000 Jahren liess der ägyptische Pharao Ramses II einen militärischen Sieg in Stein meisseln. Es war eine Falschmeldung und trotzdem die Basis für Ramses’ Ruhm und seine 66 Jahre dauernde Herrschaft. Später, um das Jahr 800, machte die katholische Kirche mittels einer gefälschten Urkunde ihren Anspruch […]

Marathon-Läufer sollten ihren Ehrgeiz zügeln

Der Marathon ist zu einem Massenphänomen geworden. Aber Achtung: Der Ausdauersport kann schädlich sein.

Morgen Sonntag findet der Winterthurer Marathon statt. Auch viele Amateursportler werden daran teilnehmen, und wenn alles klappt, über die Ziellinie laufen. Oder torkeln – denn die Strecke über 42 Kilometer ist ein Kraftakt. Ist solch intensives Training überhaupt noch gesund? Nein, sagt eine Langzeitstudie aus Dänemark, die das Bewegungsverhalten und die Gesundheit von rund 5000 […]

Sicherere Atom-Endlager, Artenentstehung und neuer Solarstrom

Mikroorganismen, die Atom-Endlager sicherer machen, Solarstrom aus einer Kunststoff-Membran oder die Entschlüsselung der Evolution: Für diese Forschung erhalten vier Nachwuchstalente einen Preis.

Heute Freitag verleiht die Schweizerische Akademie der Naturwissenschaften den Prix Schläfli, die älteste Wissenschaftsauszeichnung in der Schweiz. Jedes Jahr werden damit die vier besten Doktorarbeiten in den Naturwissenschaften gewürdigt. Es geht um Mikroorganismen, die Atomendlager sicherer machen, Solarstrom aus Kunststoff, die Entschlüsselung einer Artenentstehung und Forschung in vierdimensionalen Räumen. Wir stellen die klugen Köpfe vor, […]

Kranken Kindern sollen dereinst Herzklappen aus dem Labor helfen

Herzklappen aus der Petrischale gibt es schon länger. Doch erst jetzt wissen Forscher, was sie tun müssen, damit solche Implantate zuverlässig funktionieren. In Zukunft könnten sie herzkranken Kindern viele Operationen ersparen.

Eines von 100 Babys kommt mit einem angeborenen Herzfehler zur Welt, oftmals aufgrund einer defekten Herzklappe. Abhilfe schaffen künstliche Herzklappenimplantate, die entweder aus Metall oder aus abgetötetem Tiergewebe bestehen. Doch solche künstlichen Herzklappen haben ein Problem: Sie wachsen nicht mit. Junge Patienten müssen deshalb immer wieder Operationen über sich ergehen lassen, um die künstlichen Herzklappen […]

So verbessern Lehrlinge ihre Schreibkünste

Mit einer neuen Methode schreiben Berufsschüler besser. Der Trick: Ihnen das Schreiben so beizubringen, als wäre Deutsch eine Fremdsprache.

Am meisten Mühe bereitet Lehrlingen in der Berufsschule das Schreiben. Das haben verschiedene Studien gezeigt. «Manche Schüler schaffen nur unvollständige Sätze, andere würfeln Gedankengänge durcheinander», sagt Joachim Hoefele, Bildungsforscher an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). Er und sein Team wollen dieses Problem mit einem neu entwickelten Trainingsprogramm lösen. Das Besondere daran: Es unterrichtet […]

Vorsicht: Diese Gifttiere haben fiese Tricks auf Lager

Um zu überleben, setzen einige Tiere Gift ein. Dessen Auswirkungen auf den Menschen sind teilweise recht kurios.

In fernen Ländern können Reisende auf exotische und manchmal giftige Tiere treffen. Zwar sind solche Begegnungen selten tödlich. Doch manche Gifte lösen unerwartete Reaktionen aus – etwa einen Gedächtnisverlust oder eine ungewollte Erektion. Dabei handle es sich um unglückliche Nebenwirkungen, meint der Evolutionsbiologe Wolf Blanckenhorn von der Uni Zürich. Tatsächlich wirken die Gifte bei Menschen […]

Dank der Pfadi besser durchs Leben kommen

Ehemalige Pfadfinder sind ihr ganzes Leben lang psychisch gesünder. Dafür gibt es eine logische Erklärung.

Pfadfinder bestehen Abenteuer in der Natur und lernen früh, als Gruppe zusammenzuhalten. Daneben hat die Zeit in der Pfadi noch eine ganz andere, langfristige Auswirkung: Erwachsene, die in ihrer Jugend in der Pfadi waren, leiden später im Leben deutlich seltener an psychischen Problemen. Das haben schottische Forscher kürzlich entdeckt. In ihrer Studie haben sie rund […]

Von Placebos, Zitronen und grüner Erdbeermilch

Mit Placebos lässt sich der Körper austricksen, zeigen Studien. Gezielt eingesetzt wird daraus eine Art medizinische Konditionierung: Schwerkranke müssen so weniger Medikamente schlucken.

Vor über 100 Jahren beobachtete der russische Forscher Iwan Petrowitsch Pawlow, dass Hunde bei der Fütterung mehr Speichel produzieren. Als er begann, kurz vor der Fütterungszeit regelmässig eine Glocke zu läuten, sabberten seine Versuchshunde schon bald bereits beim Klingelton. Dieser sogenannte Pawlowsche Reflex beruht auf Konditionierung: Die Hunde hatten gelernt, die natürliche, angeborene Reaktion auf […]

Wer hat den «Oxford-Dodo» auf dem Gewissen?

Der Oxford-Dodo ist das am besten erhaltene Exemplar des ausgestorbenen Vogels. Lange ging man davon aus, dass er als eine Art lebendiges Museumsexponat eines natürlichen Todes starb. Neue Untersuchungen haben nun die wahre Todesursache ans Licht gebracht.

Der Dodo gilt als trauriges Paradebeispiel für eine vom Menschen ausgerottete Tierart. Weltweit gibt es kein komplett erhaltenes Skelett des einst auf der Insel Mauritius im Indischen Ozean beheimateten flugunfähigen Vogels. Umso bedeutender sind die Dodo-Überreste im Besitz des Naturhistorischen Museums Oxford. Vorhanden sind nur ein Kopf und ein Fuss. Dennoch ist der «Oxford-Dodo» das […]

Bakterien und Viren mit UV-Licht aus LEDs bekämpfen

Zuverlässig zu desinfizieren ist in der Medizin, in der Tierzucht oder im Trinkwasser essenziell. Oft wird dafür UVC-Strahlung von quecksilberhaltigen Lampen eingesetzt. Künftig bieten sich quecksilberfreie UVC-LEDs als Alternative an.

UV-Licht, oft auch Schwarzlicht genannt, kennt man aus Clubs und Bowlinghallen – es bringt Zähne, helle Kleidung und sogar manche Drinks zum Leuchten. UV-Licht kann jedoch noch viel mehr, zum Beispiel Bakterien, Viren und Pilzsporen abtöten. In der Industrie ist die Desinfektion durch UV-Licht weit verbreitet. So wird Trinkwasser durch UV-Licht entkeimt und erst dann […]

Mal Prinzessin, aber auch mal Pirat

Viele Mädchen spielen gerne mit Prinzessinnen. Das hat einen Einfluss auf ihr Rollenverständnis, wie eine Studie zeigt.

In den Kinderzimmern vieler Mädchen finden sich Spielzeug-Prinzessinnen, die aus Disney-Zeichentrickfilmen stammen. Insgesamt elf solche Figuren verkauft der Filmkonzern. Ob sich das Geschlechter-Verständnis von Kindern verändert, wenn sie mit Prinzessinnen-Figuren spielen, haben Forscher der amerikanischen Brigham Young University untersucht. Sie befragten 198 drei- bis sechsjährige Buben und Mädchen zu ihren Spielzeugvorlieben und beobachteten ihr Verhalten. […]

Kluge Köpfe finden sich in jedem Alter

Jüngere Menschen sind nicht unbedingt fitter im Kopf als ältere. Das zeigen mehr und mehr Studien. Viele geistige Fähigkeiten erreichen ihren Höhepunkt erst im späten Erwachsenenalter.

Früh übt sich, was ein Meister werden will! Davon sind wohl die meisten Menschen überzeugt. In der Jugend fällt es uns noch leicht, Neues zu lernen, mit den Jahren aber baut das Gehirn immer mehr ab. Doch beides stimmt nicht. Das zeigten in den letzten Jahren mehrere Studien aus der Hirnforschung. So etwa ein Experiment […]

Welche Sportarten sind am gesündesten?

Wer sportlich ist, lebt länger. Jedoch ist der positive Effekt nicht bei allen Sportarten gleich hoch.

Sport ist Mord, behaupten Bewegungsmuffel. Tatsächlich aber ist das Gegenteil der Fall: Sportlich aktive Menschen leben länger. Welche Sportarten sich besonders positiv auf die Lebensdauer auswirken, haben Sportmediziner untersucht. An ihrer Studie nahmen über 80000 Männer und Frauen aus Grossbritannien teil, die im Schnitt 52 Jahre alt waren. Die Teilnehmer wurden regelmässig zu ihrem Sportverhalten […]

So einfach ist es, jemanden zu identifizieren

Um jemanden zu überwachen, braucht es nicht unbedingt einen Geheimdienst. Schon wenige Daten aus dem Alltag reichen dazu aus.

In immer mehr alltäglichen Dingen wie Autos und Smartphones stecken Computer. Wenn Menschen diese benutzen, erzeugen sie eine Menge Daten. Diese Datenspur ist oft so charakteristisch, dass man jemanden damit eindeutig identifizieren kann. «Zwar ist ein solch digitaler Fingerabdruck nicht so unverwechselbar wie ein echter», sagt Marc Ruef, Sicherheitsexperte bei der Schweizer IT-Firma Scip AG. […]

Prüfungsstress: Diese Tipps helfen beim Büffeln

Zurzeit bereiten sich Lehrlinge und Studierende auf ihre Abschlussprüfungen vor – die meisten jedoch falsch. Wir zeigen, wie es richtig geht.

Vor den Sommerferien schliessen tausende ihre Lehre oder ein Semester ihres Studiums ab. Das bedeutet für die Prüflinge vor allem eines: lernen, lernen, lernen. Doch auch das Lernen will gelernt sein. Wir zeigen, mit welchen Tricks die Prüfungsvorbereitung optimal gelingt. Selbsttests Die meisten Lernwilligen schreiben Zusammenfassungen und streichen sich in Texten das Wichtigste an. Doch […]

Tierisch nützliche Daten

Seit rund 50 Jahren rüsten Forscher Wildtiere mit Peilsendern aus. Dadurch haben sie viel über die Tierwelt gelernt – unter anderem, wie sich bedrohte Arten besser schützen lassen.

Allmählich machte sich Gerald Kooyman Sorgen. Vor mehr als vierzig Minuten war Bulle Nummer 377 in dem Eisloch verschwunden. Erwartungsvoll lag Kooyman seither mit einer tickenden Stoppuhr in der Hand vor dem Loch, das er im antarktischen Polarsommer 1964/65 mithilfe einer Motorsäge und etwas Dynamit ins Meereis vor der Küste der Ross-Insel geschlagen hatte. Würde […]

«Der Mensch liebt es, sich zu ekeln»

Seit einem Jahr werden Insekten in der Schweiz als Lebensmittel verkauft. Noch sind sie ein Nischenprodukt – wir haben den Ekelforscher Paul Rozin gefragt, ob die Krabbelviecher zum Mainstream werden.

Seit einem Jahr dürfen essbare Insekten in der Schweiz verkauft werden. Sie sind beispielsweise in diversen Online-Shops erhältlich. Migros hat die Sechsbeiner bisher nicht ins Sortiment aufgenommen, doch Coop bietet mittlerweile in 50 der gesamthaft 850 Filialen Insektenprodukte an: Burger und Bällchen aus gemahlenen Mehlwürmern und Riegel aus Grillen. Der Grossverteiler gibt keine Verkaufszahlen bekannt, […]

Ein ungewöhnliches Naturphänomen gibt Forschern Rätsel auf

Das Polarlicht ist nicht das einzige Lichtphänomen im hohen Norden: In Hessdalen in Norwegen fliegen unheimliche Lichtbälle durch den Himmel. Der Ingenieur Bjørn Gitle Hauge sucht mit Forscherkollegen nach einer Erklärung.

Im Jahr 2007 sah Bjørn Gitle Hauge das Hessdalen-Licht zum ersten Mal. Er beobachtete es aus einer Entfernung von rund 7 Kilometern, rund 30 Minuten lang. «Das Licht war so gross wie ein Auto und schwebte über einen Hügel, wobei es die Umgebung beleuchtete», erzählt er. Seither hat der norwegische Ingenieur das Phänomen immer wieder […]

Gepresste Stimmung im Schweizer Boden

Schwere Landmaschinen auf den Feldern pressen den Boden zusammen. Das senkt den Ertrag und macht den Untergrund für Regenwürmer fast unbewohnbar. Nun untersuchen Schweizer Forschende, wie sich der Boden wieder lockern lässt.

Wenn dieser Tage der Mais ausgesät wird, kommen auf den Feldern tonnenschwere Traktoren zum Einsatz – und die Maschinen werden immer grösser. Das ist ein Risiko für die Böden: Das hohe Gewicht kann sie so stark zusammendrücken, dass Wurzeln Mühe haben, einen Weg zu finden. Auf nationaler Ebene gibt es keine Statistik, doch Zahlen aus […]

Arbeitnehmer zu wenig vor Psychostress im Job geschützt

Überlastung am Arbeitsplatz trifft immer mehr Menschen. Was sich dagegen tun lässt, hat eine Schweizer Forscherin untersucht.

Schlafstörungen, Depressionen oder Burnout: Andauernder Stress am Arbeitsplatz macht krank. Die Ursachen können eine zu grosse Arbeitsbelastung, Termindruck, unklare Anweisungen oder fehlender Rückhalt vom Chef sein. «Vor solchen psychischen Belastungen sind Arbeitnehmer zu wenig geschützt», sagt die Juristin Sabine Steiger-Sackmann von der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Zwar gibt es gesetzliche Vorschriften, wie viel Lärm […]

Würmer sollen Allergien und Krankheiten bekämpfen

Würmer sind üble Parasiten im Darm des Menschen. Doch Forscher infizieren Patienten absichtlich mit den Schmarotzern, mit dem Ziel, Allergien und Immunkrankheiten zu heilen.

Hakenwürmer sind unangenehme Mitbewohner: Sie beissen sich im Darm fest, saugen dort Blut und legen bis zu 30 000 Eier pro Tag. Die nur etwa einen Millimeter kleinen Parasiten sind eine schlimme Plage in den Tropen, wo mehr als eine halbe Milliarde Menschen infiziert ist. Bei schweren Befall kommt es zu Bauchkrämpfen, Blutarmut und bei […]

Zwischen Leben und Tod

Der Tod tritt nicht in einem einzigen Augenblick ein. Vielmehr ist er ein stufenweiser Prozess. Diese Erkenntnis hat Auswirkungen auf die Transplantationsmedizin.

Diagnose Hirntod – für die Angehörigen eines Patienten ist dies meist nicht richtig fassbar. Da liegt ihre Mutter, ihr Vater oder Kind im Spitalbett, an Maschinen angeschlossen, die lebenswichtige Funktionen wie das Atmen übernehmen. Doch die Familie sieht keinen toten Menschen – sondern einen schlafenden. Seine Hand fühlt sich warm und lebendig an. Tatsächlich ist […]

«Ohne das Herz könnte man leben, ohne Gehirn jedoch nicht»

Viele Menschen hätten eine falsche Vorstellung vom Tod, sagt Christian Jackowski, Direktor des Instituts für Rechtsmedizin der Universität Bern. Das Gehirn sei der Sitz des Lebens, nicht das Herz.

Christian Jackowski ist Direktor des Instituts für Rechtsmedizin der Universität Bern. Das Interview mit ihm entstand im Rahmen der Talk-Reihe «Wissenschaft persönlich». «Die Todesfeststellung ist die wichtigste Diagnose, die man als Arzt seinem Patienten schuldet.» «Für die Angehörigen kann ein Hirntod sehr verwirrend und tragisch sein: Sie fühlen den Puls und sehen die Atmung ihres […]

«Ist man mit dem Tod konfrontiert, lernt man die Breite des Lebens kennen»

Seinen Beruf als etwas Schönes zu empfinden, fällt dem Rechtsmediziner Christian Jackowski nicht schwer. Einzig die mit den Todesfällen verwobenen persönlichen Schicksale lässt er nicht zu nah an sich herankommen.

Christian Jackowski ist Direktor des Instituts für Rechtsmedizin der Universität Bern. Das Interview mit ihm entstand im Rahmen der Talk-Reihe «Wissenschaft persönlich». «Gestorben wird dort, wo gelebt wird.» «Ich bin mir bewusst, dass ich mit meinen Gutachten Personen manchmal für längere Zeit ins Gefängnis bringe.» SERIE Die Wissenschaft des Todes Warum Christian Jackowski glaubt, dass […]

«Viele Verbrechen, Unfälle und Suizide bleiben unentdeckt»

Woran ein Mensch gestorben ist, werde in der Schweiz zu wenig intensiv abgeklärt, sagt Rechtsmediziner Christian Jackowski. Deshalb würden viele Straftäter frei herumlaufen.

Christian Jackowski ist Direktor des Instituts für Rechtsmedizin der Universität Bern. Das Interview mit ihm entstand im Rahmen der Talk-Reihe «Wissenschaft persönlich». «Die Schweizer Unfallstatistiken, die Todesursachenstatistiken – die stimmen hinten und vorne nicht.» SERIE Die Wissenschaft des Todes Wie Christian Jackowski mit der Belastung in seinem Beruf umgeht, liest du im 2. Teil der […]

Sozialstaat vs. Gott

Wo der Staat gut für die Menschen sorgt, braucht es keinen Gott. Das zeigt eine weltweite Untersuchung.

Gut drei Viertel der Schweizer Bevölkerung gehört einer Religionsgemeinschaft an. Regelmässig in Gottesdiensten sind aber viel weniger Menschen – gemäss Bundesamt für Statistik etwa ein Zehntel. Anders etwa in den USA: Schätzungen zufolge besuchen dort rund 40 Prozent der Bevölkerung wöchentlich einen Gottesdienst. Wieso in manchen Ländern mehr Personen gläubig sind als in anderen, haben […]

Umstrittene Wunderwaffe soll helfen, Malaria zu besiegen

Mit einem neuen gentechnischen Verfahren wollen Forscher Krankheiten wie Malaria ausrotten. Doch der Einsatz ist umstritten.

Malaria zählt zu den grössten Killern der Welt. Jährlich erkranken daran 300 Millionen Menschen, eine halbe Million von ihnen sterben, vor allem Kinder und schwangere Frauen. Die Krankheit wird durch verschiedene Arten von Anophelesmücken übertragen. Um diese zu bekämpfen, setzt man heute vor allem auf Insektizide. Damit werden zum Beispiel Moskitonetze imprägniert, die vor den […]

Auch das Tierreich kennt die direkte Demokratie

Afrikanische Wildhunde treffen demokratische Entscheidungen. Dazu stimmen die Tiere mit einer ungewöhnlichen Methode ab: Sie niesen. Das haben Forscher erstmals beobachtet.

Nicht nur Menschen fällen gemeinsam Entscheide, indem sie darüber abstimmen. Auch viele Tiere, die in sozialen Gruppen leben, kennen dieses demokratische Prinzip. Beispielsweise Erdmännchen oder Kapuzineraffen: Bei beiden Arten ziehen Gruppen erst dann zum nächsten Ort weiter, wenn eine Mindestanzahl der Tiere mit einem Schrei zugestimmt hat. Eine spezielle Methode nutzen Afrikanische Wildhunde: Sie geben […]

Häufig unerkannt: Auch viele Erwachsene leiden an ADHS

Etwa vier Prozent der Erwachsenen haben die Aufmerksamkeitsstörung ADHS. Meist bleibt diese jedoch unerkannt. Zwei Betroffene erzählen.

Wenn ihr die Dinge wieder einmal über den Kopf wachsen, steigt Tamara T.* mit Johannes auf einen Baum. Mutter und Sohn lassen die Füsse und die Seele baumeln, bis beide ihr Gleichgewicht wiederfinden. Beide leiden an ADHS. Der neunjährige Johannes ist das jüngste von Tamaras fünf Kindern. Drei von ihnen haben die Diagnose Aufmerksamkeitsdefizit- und […]

An den Häusern der Zukunft bauen Roboter mit

Das Gesicht unserer Städte wird sich wandeln – durch den Einsatz neuer, digitaler Technologien. Roboter können bisher unmögliche Gebäudeformen konstruieren, Baumaterialien werden leichter, das Bauen umweltfreundlicher.

Unermüdlich zwackt eine grosse Zange kurze Stahlstäbe ab und ein Schweissgerät baut daraus ein elegant geschwungenes Gitter. So entsteht eine neuartige, tragende Wand – zwölf Meter lang und drei Meter hoch. Sie wird einer neuen Wohnung ihren unverwechselbaren Charakter verleihen. Arbeiter könnten die Mauer nicht effizient bauen, viel zu komplex ist die Form. Hier, im […]

Um die Schweizer Moore steht es schlecht

Aus Schweizer Hochmooren entweichen Tausende Tonnen CO2. Dies liesse sich durch deren Renaturierung verhindern. Jetzt wollen Forschende den Prozess vorantreiben.

Hochmoore sind wertvoll: Sie sind Hotspots an Biodiversität, schützen vor Hochwasser und speichern grosse Mengen Kohlenstoff. Bis ein Moor entsteht, dauert es Jahrtausende. Doch heute sind sie eine Seltenheit geworden. Denn seit Beginn des 18. Jahrhunderts hat der Mensch grosse Hochmoorgebiete entwässert, um sie land- und forstwirtschaftlich zu nutzen oder um den Torf abzubauen und […]

Mit Cannabis gegen Drogensucht

So paradox es klingen mag: Ein Hanf-Inhaltsstoff könnte Drogen- und Medikamentenabhängigen den Ausstieg aus der Sucht erleichtern.

Das Geschäft mit dem Hanf-Inhaltsstoff Cannabidiol (CBD) floriert: Die Zahl der Läden in der Schweiz, die mit CBD angereicherte Zigaretten, Tröpfchen oder Kosmetika verkaufen, nehmen laufend zu. Einzelne Studien zeigen, dass die Substanz bei Angstzuständen, Epilepsie oder Multipler Sklerose helfen kann. Eine weitere – auf den ersten Blick paradoxe – Wirkung haben nun US-Neuropsychologen entdeckt: […]

Forscher schreiben bei Wikipedia ab

Jedes dreihundertste Wort in wissenschaftlichen Publikationen ist von Wikipedia beeinflusst. Das haben amerikanische Forscher herausgefunden.

Viele Professoren raten ihren Studenten von Wikipedia ab. Die Online-Enzyklopädie sei unzuverlässig und nicht seriös, warnen sie. Umso überraschender kommt nun eine Studie zum Schluss: Wissenschaftler lesen öfter Wikipedia, als sie zugeben. Und sie lassen sich sogar davon beeinflussen. Wie sich Wikipedia in wissenschaftlichen Arbeiten niederschlägt, wollten der Informatiker Neil Thompson vom Massachusetts Institute of […]

Astronomen rekonstruieren Entstehung des Sonnensystems

Die Planeten unseres Sonnensystems entstanden nicht alle zur gleichen Zeit. Doch wann genau und in welcher Reihenfolge, wusste man bisher nicht. Nun ist klar: Der Erste war Jupiter – und er hat die Entwicklung der anderen Planeten stark beeinflusst.

Eine Wolke aus Gas und Staub – so sah unser Sonnensystem vor 4,6 Milliarden Jahren aus. Aus dieser Wolke entstanden alle acht Planeten. Manche von ihnen sind riesige Gasbälle, wie Saturn, andere bestehen aus Metall und Gestein, wie der Mars und die Erde. Bisher war aber unklar: In welcher Reihenfolge bildeten sich die Planeten unseres […]

Warmes Klima macht Allergikern zu schaffen

Allergiker leiden zurzeit unter Birkenpollen. Schuld daran ist nicht zuletzt die Klimaerwärmung.

Zahlreiche Menschen litten in den letzten Tagen unter Heuschnupfen: In der Schweiz ist fast jeder fünfte Mensch davon betroffen, vor allem Jugendliche und junge Erwachsene. Besonders lästig sind die Birkenpollen, die seit ein paar Wochen und noch bis Mitte Mai in der Luft fliegen und für brennende Augen, eine laufende Nase und sogar Asthma sorgen. […]

LSD: Nicht nur eine Hippie-Droge

Vor 75 Jahren erfand der Schweizer Albert Hofmann die Droge LSD. Bevor Hippies den Stoff für halluzinogene Trips entdeckten, war er ein Werkzeug für Psychiater – und für den amerikanischen Geheimdienst.

«Vergangenen Freitag, 16. April 1943, musste ich meine Arbeit im Laboratorium unterbrechen und mich nach Hause begeben. Zu Hause legte ich mich nieder und versank in einen nicht unangenehmen, rauschartigen Zustand, der sich durch eine äusserst angeregte Phantasie kennzeichnete», berichtete Albert Hofmann seinem Chef Arthur Stoll schriftlich. Diesen Bericht verfasste der Schweizer Chemiker vor 75 […]

Alte Droge für die Psychiatrie neu entdeckt

Vor 75 Jahren entdeckte der Schweizer Albert Hofmann LSD, eines der stärksten bekannten Halluzinogene. Der Stoff geriet als Hippie-Droge in Verruf. Heute untersuchen Basler Ärzte erneut, ob die Droge psychisch Kranken helfen kann.

Jede sechste Person in der Schweiz erkrankt im Verlauf ihres Lebens an einer depressiven Störung. Eine solche wird oft mit Antidepressiva behandelt, auf die jedoch längst nicht alle Patienten gleich gut ansprechen. Neue Medikamente gegen Depressionen kommen aber kaum auf den Markt. Dabei gäbe es eine Substanz, die schon seit Jahrzehnten existiert, medizinisch aber kaum […]

Mikroben sollen Risse in Gebäuden flicken

Gebäude, die sich selbst reparieren – diese Vision könnte Wirklichkeit werden. Dank eines speziellen Betons, den niederländische Forscher entwickeln.

Beton ist weltweit der beliebteste Baustoff. Doch das Material hat einen Nachteil: Es bekommt mit der Zeit Risse, durch die Wasser eindringen kann. Dadurch können im Beton eingebaute Stahlträger anfangen zu rosten. Im Extremfall wird ein Bauwerk dann instabil und stürzt ein. Verhindern soll das zukünftig eine Erfindung von Forschern der Universität Delft in den […]

Heimliche Strippenzieher – wie Bakterien im Darm die Psyche steuern

Eine gestörte Darmflora könnte an Krankheiten wie Depressionen oder Angststörungen schuld sein. Forscher wollen sie mit heilsamen Keimen wieder ins Gleichgewicht bringen.

Wir sind nicht allein: Auf und in unserem Körper tummelt sich ein ganzer Zoo von Bakterien. Allein im Darm schleppen wir fast zwei Kilogramm der mikroskopisch kleinen Mitbewohner herum. Diese erfüllen wichtige Funktionen, denn sie helfen, die Nahrung zu verdauen. So versorgen sie uns mit Nährstoffen, die unser Körper nicht selbst herstellen kann. Ausserdem trainieren […]

Die Suche nach dem Letzten Willen

Jeder hat das Recht, selbst über sein Ende zu entscheiden. Doch was ist, wenn man geistig behindert ist? Forschende entwickelten einen Leitfaden, der dabei hilft, herauszufinden, was Behinderte wollen.

Menschen mit geistiger Behinderung dürfen wichtige Entscheidungen ihres Lebens oft nicht selbst fällen. Dies übernimmt ein Beistand für sie. Doch gemäss dem Erwachsenenschutzgesetz können sogenannt höchstpersönliche Entscheidungen nicht abge­geben werden. Dazu gehört zum Beispiel eine Heirat – oder auch die Entscheidung, ob man im Sterbebett lebensverlängernde Massnahmen in Anspruch neh­men möchte. «Jeder Mensch hat das […]

Die Schönheit einer unsichtbaren Welt

Für viele ist das CERN etwas Mysteriöses. Nun bringt ein italienisch-schweizerischer Dokumentarfilm Licht ins Dunkel und zeigt die Schönheit dessen, was unter der Erde erforscht wird.

Woher kommen wir? Die Frage nach dem Ursprung des Universums ist eine, die wir uns seit jeher stellen – und auf welche die Wissenschaftler des gigantischen Teilchenbeschleunigers CERN Antworten suchen. So werden die Physiker auch zu Philosophen, während sie die Geheimnisse des Ursprungs der Materie zu enträtseln versuchen. Genau diese philosophische Seite zeigt der neue […]

Forscher empfehlen: Krankenkassen sollten Gesundheits-Apps zahlen

Schrittzähler und Fitnesstracker sind für viele bloss witzige Gadgets. Doch sie bergen grosses medizinisches Potenzial, zeigt eine neue Studie.

Fast jedes Smartphone verfügt über einen Schrittzähler und kann Nutzern mit bunten Grafiken zeigen, ob sie ihr tägliches Bewegungsziel schon erreicht haben. Was für viele bloss eine Spielerei ist, kann in der Gesundheitsprävention einen handfesten Nutzen haben, zeigt eine neue Studie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). Diese hat im Auftrag der Stiftung für […]

Ökoputzmittel sind gefährlicher, als viele glauben

Steht «öko» drauf, halten wir Putzmittel für weniger giftig, als sie eigentlich sind. Das kann fatale Folgen haben – insbesondere für Kinder.

Die häufigste Ursache für Vergiftungsnotfälle bei Kindern sind Putzmittel. Bei der Notrufnummer 145 von Toxinfo Suisse gingen letztes Jahr über 6000 Anrufe wegen möglicher Vergiftungen von Kindern mit Haushaltprodukten wie Bad- und WC-Reinigern ein. Dass solche Produkte unerreichbar für Kinder aufbewahrt werden sollten, ist den meisten Eltern bewusst. Doch wissen sie überhaupt, wie giftig Entkalker […]

Goldrausch in der Tiefsee bedroht unerforschte Lebensräume

Am Boden der Weltmeere, in mehreren Kilometern Tiefe, liegen Milliarden Tonnen wertvoller Metalle. Deren Abbau soll bald beginnen. Es droht die Zerstörung kaum erforschter Lebensräume.

Die drei Tauchroboter für das Abbrechen der Metallerze vom Meeresboden stehen bereit. Derzeit baut die kanadische Bergbaufirma Nautilus Minerals das Produktionsschiff. Noch in diesem Jahr will das Unternehmen die Bismarcksee im Pazifischen Ozean zum Schauplatz des ersten Bergbauvorhabens in der Tiefsee zu machen. Dazu hat die Firma im Jahr 2011 von der Regierung Papua-Neuguineas die […]

Tausende von Laien helfen der Forschung

Immer mehr Hobbyforscher sammeln Daten für die Wissenschaft. In der «Citizen Science» wollen Schweizer Hochschulen führend sein und neue Qualitätsstandards setzen.

Seit 13 Jahren ist Theo Brogle jeden Tag und bei jedem Wetter nahe Winterthur im Wald unterwegs. Der 73-jährige ehemalige Mechaniker rüttelt am Stamm einer Birke. Als ein Schleier gelber Pollenkörner durch die Luft wirbelt, notiert er die Beobachtung. Brogle sammelt Daten für die Wissenschaft: Für etwa zwei Dutzend verschiedene Wild- und Kulturpflanzen hält er […]

Impfen oder nicht – in der Debatte zählen Emotionen mehr als Fakten

Die Fakten sind klar: Ob gegen Masern, Keuchhusten oder Grippe – impfen rettet Leben. Dennoch lassen sich zu wenige Menschen immun piksen. Ihre Beweggründe überraschen.

Kürzlich publizierte die Weltgesundheitsorganisation WHO die neuen Zahlen zu Masern-Erkrankungen: Im Jahr 2017 steckten sich in Europa sage und schreibe viermal mehr Menschen mit Masern an als noch im Jahr zuvor. So hat es etwa in Italien 5000 Masernfälle gegeben. Der Grund für den drastischen Anstieg: Zu wenige Menschen lassen sich impfen. Auch in der Schweiz. […]

Drohnen: Schluss mit lustig

Mit Drohnen aus dem Handel kann man in der Schweiz fast überall fliegen und filmen. Das bedroht die Privatsphäre, fürchten viele. Künftig müssen Käufer ihre Drohnen wohl registrieren.

Zu Hause tut man gern mal Dinge bei denen man lieber nicht gefilmt werden möchte. Was aber, wenn im unpassendsten Moment die Fotolinse einer Drohne vor dem Schlafzimmerfenster aufsteigt? Wer steuert die Drohne? Und wie kann man sich gegen die Beobachtung wehren? Diese Fragen zu beantworten war bisher ein Problem. Doch das könnte sich bald […]

So können Fleischesser das Klima schonen

Fleischesser müssen nicht zu Vegetariern werden, um die Umwelt zu schonen. Poulet zu essen ist ökologischer als Rindsteak.

Was bedeutete es für das Klima, wenn wir alle zu Vegetariern würden? Das haben englische Forscher berechnet. Dazu haben sie 63 verschiedene Studien zu diesem Thema analysiert. Demnach stiesse eine rein vegetarische Gesellschaft rund 30 Prozent weniger Klimagase aus, beanspruchte 50 Prozent weniger Land und verbrauchte 40 Prozent weniger Wasser. Der zusätzliche Verzicht auf Milchprodukte […]

Rätselhafte Meeresbewohner mit Sinn für Romantik

Bei Seepferdchen gebären nicht die Weibchen, sondern die Männchen die Babys. Weshalb das so ist, versuchen Forscher anhand von Genanalysen herauszufinden.

Das Seepferdchen zählt wohl zu den absonderlichsten Lebewesen, welche die Evolution hervorgebracht hat: Sein Kopf ähnelt dem eines winzigen Pferdes, seine lange, schmale Schnauze ist zu einem Saugrohr geformt, der Körper ist mit knochigen Platten gepanzert, und an seinem Ende ringelt sich ein Greifschwanz wie von einem Klammeraffen. «So ein Tier könnte sich niemand ausdenken», […]

Unfruchtbar und plötzlich dennoch schwanger

Ein Paar, das verzweifelt versucht, ein Kind zu bekommen, gibt auf. Prompt wird sie doch schwanger. Weil so etwas gar nicht so selten passiert, beginnen Forscher, über Fruchtbarkeit neu nachzudenken.

Nina und Marc* waren die typischen Klienten: verheiratet, beide Mitte 30 und so ziemlich alles erreicht. Feste Jobs, grosse Wohnung, schön eingerichtet. Nun sollten die Kinder kommen, zwei wünschten sie sich. Ein Jahr lang hatten sie nicht verhütet. Aber Nina wurde nicht schwanger. Jedes fünfte Paar, das ein Baby zeugen möchte, schafft es innerhalb von […]

Neue Arten: nicht im Dschungel, sondern im Keller von Museen

Von wegen angestaubt und langweilig: In den Schubladen von Museen warten immer noch Hunderte von neuen Tier- und Pflanzenarten auf ihre Entdeckung. Sie zu beschreiben dient dem weltweiten Naturschutz.

Heute vermitteln uns Google und Wikipedia den Eindruck, fast alles sei bekannt, die Welt und ihre Bewohner lückenlos beschrieben. Doch dieser Eindruck täuscht. Die meisten Lebewesen dieser Erde kennen wir nicht. Biologen schätzen, dass von den insgesamt zehn Millionen Tier- und Pflanzenarten, die auf unserem Planeten leben, weniger als zwei Millionen bekannt sind. Jedes Jahr […]

Helle Nacht bringt dunkle Gefühlswelt

Durch Leuchtreklamen, Strassenbeleuchtung und Lichterketten auf Balkonen wird die Nacht in Städten und Dörfern immer heller. Das stört den Schlaf, und hat Folgen für die menschliche Psyche.

In den meisten Wohngebieten ist es nachts nicht mehr richtig dunkel, in viele Schlafzimmer dringt Licht der Strassenbeleuchtung oder der Lichterkette des Nachbars ein. Das beeinträchtigt nicht nur die Schlafqualität, sondern kann sogar zu depressiven Symptomen führen, wie eine Studie japanischer Schlafforscher zeigt, an der 863 Personen teilgenommen haben. Die Forscher besuchten alle Teilnehmer zu […]

Ein Mischwesen aus Mensch und Schwein

Forscher haben Embryos erzeugt, die aus Zellen zweier Arten bestehen: Ratten und Mäuse sowie Schweine und Menschen. Solche Mischwesen sollen künftig Organe für Transplantationen liefern.

Lebewesen zu züchten, die sowohl aus Mensch als auch aus Tier bestehen, ist in der Schweiz verboten. Hingegen ist dies in anderen Ländern zu Forschungszwecken erlaubt, beispielsweise in den USA. Forschern des Salk-Instituts in Kalifornien ist es gelungen, Mischwesen – sogenannte Chimären – aus Mensch und Schwein zu erzeugen. Sie injizierten menschliche Stammzellen in wenige […]

Schnellere Heilung mit gezieltem Placebo-Effekt

Wie Ärzte mit ihren Patienten sprechen, hat grossen Einfluss auf den Behandlungserfolg. Das lässt sich gezielt nutzen, um Nebenwirkungen zu vermeiden und Therapiekosten zu senken.

Um ihren Haarausfall zu behandeln, wünschte sich die Patientin ein bestimmtes Aufbaupräparat auf natürlicher Basis. Bei ihrer Schwester habe das Mittel gut gewirkt. Für die behandelnde Ärztin Kai Berger war das eine schwierige Situation: Die Wirksamkeit des Produkts ist wissenschaftlich nicht erwiesen. «Ich musste versuchen, meine Meinung zurückzuhalten», sagt Berger. Denn ihr ist bewusst: Je […]

Die Schattenseiten des Glücks

Um zufrieden zu werden, muss man die Dinge manchmal einfach laufen lassen. Denn wer das Glück zu stark herbeiwünscht, erreicht unter Umständen genau das Gegenteil.

Wir alle wünschen uns ein erfülltes und zufriedenes Leben. Dagegen ist eigentlich nichts einzuwenden: Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen, dass zufriedene Menschen gesünder sind und länger leben. Doch zu diesen Auserwählten zu gehören, ist gar nicht so einfach. «Das Glück zu suchen, macht nicht glücklich», sagt Pasqualina Perrig-Chiello, Psychologin an der Universität Bern. Die verkrampfte Suche […]

Harte Schale, weisser Kern

Vom tropischen Reiseproviant zum Trendgetränk und vermeintlichen Superfood: Die Erfolgsgeschichte der Kokosnuss.

Vielleicht hatten Kapitän und Mannschaft der «Providencia» zu sehr dem Rum zugesprochen, den sie in Havanna an Bord genommen hatten. Das Wetter war jedenfalls nicht schuld, als der spanische Zweimaster am Morgen des 9. Januar 1878 vor Florida auf Grund lief. Das Schiff erlitt Totalschaden, der Strand war aber glücklicherweise nah. Die Besatzung wurde wenig […]

Der Apostel der Kokosnuss

Vor über hundert Jahren gründete ein Deutscher eine eigene Religion, bei der sich alles um Kokosnüsse drehte – den sogenannten Kokovorismus.

Im Jahr 1902 erreicht der deutsche Apothekerhelfer August Engelhardt die von Kokosplantagen bedeckte Insel Kabakon östlich von Neuguinea. Hier will der 27-jährige Nürnberger seine «Äquatoriale Siedlungsgemeinschaft» aufbauen und nach einer selbst erfundenen Heilslehre leben – diese verbindet Elemente von Christentum und Naturreligion mit dem ausschliesslichen Verzehr von Kokosnüssen: der Kokovorismus. Weil die Kokosnuss der Sonne […]

Kampfzone Büro: Frauen diskriminieren Frauen

Der Weg in die Führungsetagen ist für viele Frauen weiterhin kein leichter. Nun zeigt eine Studie Überraschendes: Es sind vor allem Frauen, die sich gegenseitig das Weiterkommen erschweren.

Immer mehr Frauen schliessen sich in Business-Netzwerken zusammen, die Frauen in der Arbeitswelt fördern möchten. Doch das ist eine schwierige Aufgabe. Denn es sind nicht wie man annehmen könnte primär Männer, die Frauen Steine in den Weg legen – sondern häufig andere Frauen. Das haben Forschende der Universität von Arizona herausgefunden. Sie haben rund 650 […]

Schichtarbeit schadet der Fruchtbarkeit

Wird eine Frau nicht schwanger, kann das verschiedene Gründe haben. Auch die Arbeitszeit hat einen Einfluss, wie eine Studie aus den USA zeigt.

Mögliche Folgen von Schichtarbeit sind bereits bekannt: Diabetes, Herzerkrankungen oder erhöhtes Krebsrisiko. Aber das ist noch nicht alles. Bei Frauen kann durch unregelmässige Arbeitszeiten auch die Fruchtbarkeit leiden. Diesen Zusammenhang haben amerikanische Wissenschaftler festgestellt. In einer Studie untersuchten sie 473 Frauen, die auf natürlichem Weg nicht schwanger wurden und sich deshalb einer Fruchtbarkeitsbehandlung unterzogen. Dabei […]

Stabileres Stromnetz dank Energie aus dem Schwarm

Firmen wollen Haushalte, die Solarstrom erzeugen, zu virtuellen Grosskraftwerken zusammenschliessen. Das soll helfen, das Stromnetz zu stabilisieren. In Zukunft könnte sich das rentieren.

Europaweit ist der Ausbau der erneuerbaren Energien in vollem Gange. Je mehr der Anteil von Wind- und Sonnenstrom zunimmt, desto grösser werden die Schwankungen in der erzeugten Energiemenge – weil Wind und Sonne nicht konstant verfügbar sind. Das birgt Probleme. Denn um die Stromversorgung stabil zu halten und Unterbrüche zu vermeiden, müssen solche Schwankungen ausgeglichen […]

Die absurde Bombe

Atomwaffen richten dermassen hohe Schäden an, dass ihr Einsatz nicht einmal aus militärischer Sicht Sinn macht, weil es keine Sieger gäbe. Eine Welt ohne sie bleibt dennoch in weiter Ferne.

Über 70 Jahre nach den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki ist ein Nuklearkrieg erneut eine reale Gefahr. Seit über einem Jahr provoziert Nordkorea mit immer neuen Tests von Bomben und Raketen. Das beschäftigt nicht nur Militärstrategen, sondern macht auch vielen Menschen rund um den Globus Angst. «Die Angst ist berechtigt», sagt Götz Neuneck vom Institut […]

Die Rückkehr der Rotmilane

Während Rotmilane in unseren Nachbarländern bedroht sind, nehmen die Bestände in der Schweiz stetig zu. Warum das so ist, wollen Forscher unter anderem mit der Hilfe des jungen Rotmilans Ferdinand herausfinden. Ein Vogelporträt.

Der kleine Rotmilan Ferdinand schlüpfte im Frühling 2015 in ein risikoreiches Leben. Denn viele Rotmilane erleben ihren ersten Geburtstag nicht – 2015 starb jeder zweite Jungvogel in der Schweiz. Und auch im Ausland sind die Zugvögel vielen Gefahren ausgesetzt. Ob es auch Ferdinand treffen würde, wusste Patrick Scherler von der Schweizerischen Vogelwarte Sempach nicht, als […]

Rotes Essen zieht uns mehr an als grünes

Was in der Steinzeit nützlich war, kann zum Bumerang werden: unsere Vorliebe für rote Lebensmittel.

Das Aussehen von Speisen beeinflusst, wie appetitlich wir sie finden. Was für eine Rolle dabei die Farben spielen, haben Forscher einer Hochschule in Triest untersucht. Sie zeigten 68 Probanden fast 800 Bilder von rohen und verarbeiteten Lebensmitteln sowie nicht essbaren Dingen. Die Teilnehmer mussten angeben, welche Objekte sie anziehend fanden. Das Resultat zeigte, dass sie […]

Bauplan für gigantische Rechenpower

Lange waren Quantencomputer blosse Theorie. Nun ist klar, dass sie kommen – und zu einem Sicherheitsrisiko werden.

Willkommen in der Welt der Quantenphysik. Hier herrschen andere Gesetze als in unserem Alltag. Und es geschehen eigenartige Dinge, sobald wir betrachten, was die Welt im Kleinsten zusammenhält. Da gibt es zum Beispiel winzige Teilchen, kleiner als einzelne Atome, die sich nicht an einem, sondern gleichzeitig an mehreren Orten befinden. Oder zwei Teilchen, die wie […]

«Alle plagen mich, wirklich alle»

In jeder Schulklasse wird ein Kind von Kameraden systematisch schikaniert, sagt die Statistik. Das liesse sich verhindern – aber nur, wenn alle Beteiligten am selben Strick ziehen.

«Julian ist eine fette Sau», stand auf dem Zettel, der in der dritten Klasse herumgereicht wurde. An solche Sticheleien kann sich jeder von uns erinnern – das gehört zum Schulalltag. Aber bei Julian S.* geschah es fast jeden Tag. Über drei Jahre hinweg. Selbst seine Mutter, Rebekka S.*, hat lange unterschätzt, wie stark ihr Sohn […]

Plädoyer für den Schleim

Ob Schneckenschleim, Fischglibber oder der Rotz, der zurzeit vielen Erkälteten und Grippekranken aus Nase und Rachenraum trieft: Schleim ist nicht nur eklig, sondern so etwas wie eine biologische Allzweckwaffe. Höchste Zeit für ein Porträt der ungeliebten Substanz.

Drüben in den USA erleben sie die schlimmste Grippesaison seit Jahren, schreibt die New York Times. Und auch bei uns will sie nur langsam abebben. Die Hälse, Nasen, Nebenhöhlen werden also noch eine Weile weiter schleimen, rotzen, triefen. Schleim: Was uns vor allem beschäftigt, wenn wir krank sind und was wir möglichst rasch und diskret […]

Kinder lieben, was Eltern doof finden

Das Lieblingsgerät von Primarschülern ist das Handy, doch mehr Zeit verbringen sie vor dem Fernseher. Dies zeigt eine neue Studie zum Medienkonsum von Kindern.

Welche elektronischen Geräte würden Sie behalten, wenn Sie nur zwei behalten könnten? Für Kinder ist die Antwort klar: Tablet und Handy – letzteres nennen sogar diejenigen Kinder, die selbst noch keines besitzen. Dies zeigt eine neue Studie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), die den Medienkonsum von Sechs- bis Dreizehnjährigen untersucht hat. Insgesamt befragten […]

Cyber-Einbruch auf Bestellung

Um herauszufinden, wie gut sie gegen Cyber-Angriffe geschützt sind, lassen sich Firmen von professionellen Hackern überfallen. Dabei zeigte sich immer wieder: Die grösste Schwachstelle ist der Mensch.

«Es gibt ein iPhone zu gewinnen», lesen Tausende Angestellte des Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) in einer E-Mail von ihrem eigenen Arbeitgeber. Darin ein Link, der zum Gewinnspiel führt. Da ist doch etwas faul, denken sich die meisten. Es könnte sich um eine sogenannte Phishing-E-Mail handeln, mit der Kriminelle versuchen, an vertrauliche Daten […]

Super Leistung für Supraleitung

Vor rund 30 Jahren entwickelten Schweizer Forscher ein Material, das Strom ohne Widerstand leitet. Dafür gab es ein Jahr später den Physik-Nobelpreis. Nun ist die Technologie marktreif.

Der Legende nach soll Alex Müller schon bei der Einreichung des Manuskripts an die »Zeitschrift für Physik« geahnt haben, dass die Arbeit Wellen werfen wird. Er und sein Kollege Georg Bednorz hatten etwas gezeigt, das bis dahin als unmöglich gegolten hatte: Oxidische Materialien leiten unter gewissen Bedingungen Strom ohne Widerstand – und dies bei einer […]

Wunsch nach Sauberkeit verschmutzt die Luft

Viele Alltagsprodukte wie Parfüms, Deodorants, Reinigungsmittel oder Farben verschmutzen die Luft auf gefährliche Art – ebenso stark wie der Strassenverkehr.

Wir umgeben uns gerne mit wohlriechenden Düften und greifen dazu täglich ins Spiegelschränkchen: Mit Parfüm, Deodorant und Rasierwasser sollen unangenehme Ausdünstungen übertönt werden. Doch was der Nase wohlbekommt, ist für die Luft belastend. Denn viele Kosmetikprodukte pusten Schadstoffe in die Luft, und dies in beträchtlicher Menge. Wie Umweltwissenschaftler der University of Colorado in Boulder berechnet […]

Der Bauernhof wird digital

Autonome Roboter befreien Landwirte von der harten Stallarbeit und machen es ihnen leichter, für ihre Tiere zu sorgen. Damit verändern die Hightech-Helfer den Beruf des Bauern.

Auf dem Hof von Rudolf Bigler in Moosseedorf bei Bern haben nicht Menschen das Sagen, sondern Maschinen: Ein Roboter gibt den Kühen ihre Futterration. Ein anderer Roboter melkt die Tiere vollautomatisch – und zwar nicht zu festen Zeiten, sondern dann, wenn die Kühe es wollen. Das Säubern des Kuhstalls übernimmt ein Entmistungsroboter. Und die Schweine […]

Deshalb haben Tomaten nicht viel Geschmack

Tomaten aus dem Laden sind meist ziemlich fade. Um das zu ändern, tüfteln Forscher an neuen Methoden zur Kultivierung der Pflanzen.

Fast alle Tomaten in unseren Läden kommen aus dem Gewächshaus. In punkto Geschmack können sie es mit Tomaten aus dem Garten nicht aufnehmen. Ein möglicher Grund: Durch das Dach der Gewächshäuser dringen weniger im Sonnenlicht enthaltene UV-Strahlen zu den Pflanzen durch. Deshalb haben amerikanische Wissenschaftler getestet, was passiert, wenn Gewächshaustomaten zusätzlich mit UV-Lampen bestrahlt werden, […]

Das Problem der natürlichen Mutanten

Eero Mäntyranta hatte - ohne es zu wissen - einen genetischen Vorteil für Ausdauersport. In seinem Körper wurden natürlicherweise mehr rote Blutkörperchen gebildet als bei anderen Menschen.

Eero Mäntyranta war ein Phänomen. Seine erste Goldmedaille errang er an den Olympischen Winterspielen 1960 in Squaw Valley in der 4×10-Kilometer-Staffel. Niemand hätte dies dem damals erst 23-jährigen Finnen zugetraut. Denn Eero war ziemlich klein für einen Langläufer – gerade mal 1.70 Meter. Dennoch dominierte er auch die folgenden Winterspiele: 1964 und 1968 gewinnt er […]

Unser Auto, der Schnüffler

Ab April muss jedes neue Automodell mit einem automatischen Notruf-System ausgerüstet sein. Dazu nötig ist eine SIM-Karte, über die auch die Autobauer Daten abschöpfen können.

Ihr Auto empfinden wohl die meisten Menschen als privaten Raum, fühlen sich darin unbeobachtet. Doch diese Privatsphäre löst sich mehr und mehr auf: «Schon längst sind moderne Autos nicht mehr nur Fahrzeuge, sondern leistungsfähige Computer, die aufzeichnen, was um sie herum und in ihrem Inneren geschieht», sagt Bernhard Gerster, Professor für Automobiltechnik an der Berner […]

Rekordunwetter drohen trotz Klimaabkommen

Um drohende Klimakatastrophen abzuwenden, schloss die internationale Gemeinschaft einen Vertrag, der die Erderwärmung begrenzen soll. Doch nun zeigt eine neue Studie: Extreme Dürren, Hitzetage und Unwetter werden auch bei Einhalten des Vertrags häufiger auftreten.

Gross war die Erleichterung, nachdem sich am UNO-Klimagipfel in Paris vor über zwei Jahren fast 200 Staaten auf ein Abkommen zum Klimaschutz geeinigt hatten. Sie setzten sich damals zum Ziel, die Erderwärmung auf höchstens zwei Grad gegenüber vorindustrieller Zeit zu begrenzen. So wollten die Politiker grosse Klimakatastrophen abwenden. Doch nun belegt eine aktuelle Untersuchung: Selbst […]

Wer manipuliert, hat mehr Erfolg im Job

Welches Verhalten bringt im Job Vorteile? Das haben Berner Forschende untersucht.

Wer egozentrisch ist und andere manipuliert, macht Karriere – so lautet zumindest das gängige Vorurteil. Dass darin tatsächlich ein Funken Wahrheit steckt, haben nun Arbeitspsychologen der Uni Bern herausgefunden. Sie analysierten die Persönlichkeitsmerkmale von rund 800 deutschen Angestellten zwischen 25 und 34 Jahren. Die Daten wurden mit Gehalt und Position der Befragten verglichen. So konnten […]

Warum auch Tiere oft Rechtshänder sind

Fast 90 Prozent der Menschen sind Rechtshänder. Auch Katzen, Hunde oder Vögel bevorzugen diese Seite. Forscher rätseln über die Vorliebe – und vermuten einen gemeinsamen Ursprung.

Stellen Sie sich vor, Sie begrüssen jemanden mit einem Wangenkuss: In welche Richtung drehen Sie dabei den Kopf? Wahrscheinlich wird es die rechte Seite sein – so machen es zumindest 65 Prozent aller Erwachsenen. Noch mehr Menschen bezeichnen sich selbst als Rechtshänder: Sie schreiben mit der rechten Hand, essen mit rechts und kicken einen Ball […]

Kuriose Sportarten an Olympia

Skiballett, Schlittenhunderennen oder Speedskiing – wir zeigen, in welchen skurrilen Disziplinen sich Sportler früher an olympischen Spielen gemessen haben.

An genau 102 Wettkämpfen versuchen die Athleten ab heute Freitag olympisches Gold zu gewinnen. Welche Sportarten als olympisch gelten, ist aber nicht in Stein gemeisselt: Mal kommen neue Disziplinen dazu, mal fallen andere weg. So steht etwa der «Big Air» – eine riesige Schanze – für die Snowboarder in Pyeongchang erstmals auf dem Programm. Dafür wurde der […]

Schweizer Ski-Stars haben Hightech-Geheimwaffe im Gepäck

Rechtzeitig zu den olympischen Wettkämpfen in Südkorea haben Schweizer Forscher ein neuartiges Skiwachs entwickelt, das zu neuen Rekordzeiten führen könnte.

In den nächsten zwei Wochen regiert für einmal wieder König Schnee die Sportwelt. Rund 3’000 Wintersportlerinnen und -sportler werden an den Olympischen Winterspielen in Südkorea Berge hinunterrasen, auf Loipen entlanggleiten und auf Schneeschanzen ihre Tricks zeigen. Darunter auch 170 Athletinnen und Athleten aus der Schweiz – viele von ihnen heisse Anwärter auf eine Medaille. Den […]

Das Erwachen der Maschinen

In wenigen Jahrzehnten könnten Maschinen nicht nur intelligenter, sondern auch kreativer und neugieriger sein als Menschen.

Computerprogramme übersetzen simultan mehrere Sprachen, lenken Autos selbstständig durch den Verkehr oder erklären blinden Menschen, was sich auf Fotos befindet. Seit ein paar Jahren erlebt die künstliche Intelligenz einen regelrechten Höhenflug. Ihr Erwachen verdankt die künstliche Intelligenz einerseits der sich rasant entwickelnden Rechenleistung der Computer. Andererseits wächst auch das Repertoire von typisch menschlichen Eigenschaften, das […]

Kommunikation im Grossraumbüro – Fehlanzeige

Grossraumbüros sind unbeliebt. Doch wenigstens können sich Angestellte dort gut austauschen – dachte man bis jetzt. Nun rüttelt eine Studie an diesem Argument.

Der ständige Lärm, die Marotten der Arbeitskollegin, ja sogar der fiepende Drucker – vieles nervt in einem Grossraumbüro. Und es kann überdies krank machen: Kürzlich wurde der Fall einer Sachbearbeiterin bekannt, die erkrankte, nachdem sie in ein Grossraumbüro versetzt wurde. Die Frau verlangte Homeoffice, erhielt aber die Kündigung. Deshalb sprach ihr ein Gericht einen halben […]

Previous page Next page