Story

Auch das Tierreich kennt die direkte Demokratie

Afrikanische Wildhunde treffen demokratische Entscheidungen. Dazu stimmen die Tiere mit einer ungewöhnlichen Methode ab: Sie niesen. Das haben Forscher erstmals beobachtet.

Nicht nur Menschen fällen gemeinsam Entscheide, indem sie darüber abstimmen. Auch viele Tiere, die in sozialen Gruppen leben, kennen dieses demokratische Prinzip. Beispielsweise Erdmännchen oder Kapuzineraffen: Bei beiden Arten ziehen Gruppen erst dann zum nächsten Ort weiter, wenn eine Mindestanzahl der Tiere mit einem Schrei zugestimmt hat. Eine spezielle Methode nutzen Afrikanische Wildhunde: Sie geben […]

Häufig unerkannt: Auch viele Erwachsene leiden an ADHS

Etwa vier Prozent der Erwachsenen haben die Aufmerksamkeitsstörung ADHS. Meist bleibt diese jedoch unerkannt. Zwei Betroffene erzählen.

Wenn ihr die Dinge wieder einmal über den Kopf wachsen, steigt Tamara T.* mit Johannes auf einen Baum. Mutter und Sohn lassen die Füsse und die Seele baumeln, bis beide ihr Gleichgewicht wiederfinden. Beide leiden an ADHS. Der neunjährige Johannes ist das jüngste von Tamaras fünf Kindern. Drei von ihnen haben die Diagnose Aufmerksamkeitsdefizit- und […]

An den Häusern der Zukunft bauen Roboter mit

Das Gesicht unserer Städte wird sich wandeln – durch den Einsatz neuer, digitaler Technologien. Roboter können bisher unmögliche Gebäudeformen konstruieren, Baumaterialien werden leichter, das Bauen umweltfreundlicher.

Unermüdlich zwackt eine grosse Zange kurze Stahlstäbe ab und ein Schweissgerät baut daraus ein elegant geschwungenes Gitter. So entsteht eine neuartige, tragende Wand – zwölf Meter lang und drei Meter hoch. Sie wird einer neuen Wohnung ihren unverwechselbaren Charakter verleihen. Arbeiter könnten die Mauer nicht effizient bauen, viel zu komplex ist die Form. Hier, im […]

Um die Schweizer Moore steht es schlecht

Aus Schweizer Hochmooren entweichen Tausende Tonnen CO2. Dies liesse sich durch deren Renaturierung verhindern. Jetzt wollen Forschende den Prozess vorantreiben.

Hochmoore sind wertvoll: Sie sind Hotspots an Biodiversität, schützen vor Hochwasser und speichern grosse Mengen Kohlenstoff. Bis ein Moor entsteht, dauert es Jahrtausende. Doch heute sind sie eine Seltenheit geworden. Denn seit Beginn des 18. Jahrhunderts hat der Mensch grosse Hochmoorgebiete entwässert, um sie land- und forstwirtschaftlich zu nutzen oder um den Torf abzubauen und […]

Mit Cannabis gegen Drogensucht

So paradox es klingen mag: Ein Hanf-Inhaltsstoff könnte Drogen- und Medikamentenabhängigen den Ausstieg aus der Sucht erleichtern.

Das Geschäft mit dem Hanf-Inhaltsstoff Cannabidiol (CBD) floriert: Die Zahl der Läden in der Schweiz, die mit CBD angereicherte Zigaretten, Tröpfchen oder Kosmetika verkaufen, nehmen laufend zu. Einzelne Studien zeigen, dass die Substanz bei Angstzuständen, Epilepsie oder Multipler Sklerose helfen kann. Eine weitere – auf den ersten Blick paradoxe – Wirkung haben nun US-Neuropsychologen entdeckt: […]

Forscher schreiben bei Wikipedia ab

Jedes dreihundertste Wort in wissenschaftlichen Publikationen ist von Wikipedia beeinflusst. Das haben amerikanische Forscher herausgefunden.

Viele Professoren raten ihren Studenten von Wikipedia ab. Die Online-Enzyklopädie sei unzuverlässig und nicht seriös, warnen sie. Umso überraschender kommt nun eine Studie zum Schluss: Wissenschaftler lesen öfter Wikipedia, als sie zugeben. Und sie lassen sich sogar davon beeinflussen. Wie sich Wikipedia in wissenschaftlichen Arbeiten niederschlägt, wollten der Informatiker Neil Thompson vom Massachusetts Institute of […]

Astronomen rekonstruieren Entstehung des Sonnensystems

Die Planeten unseres Sonnensystems entstanden nicht alle zur gleichen Zeit. Doch wann genau und in welcher Reihenfolge, wusste man bisher nicht. Nun ist klar: Der Erste war Jupiter – und er hat die Entwicklung der anderen Planeten stark beeinflusst.

Eine Wolke aus Gas und Staub – so sah unser Sonnensystem vor 4,6 Milliarden Jahren aus. Aus dieser Wolke entstanden alle acht Planeten. Manche von ihnen sind riesige Gasbälle, wie Saturn, andere bestehen aus Metall und Gestein, wie der Mars und die Erde. Bisher war aber unklar: In welcher Reihenfolge bildeten sich die Planeten unseres […]

Warmes Klima macht Allergikern zu schaffen

Allergiker leiden zurzeit unter Birkenpollen. Schuld daran ist nicht zuletzt die Klimaerwärmung.

Zahlreiche Menschen litten in den letzten Tagen unter Heuschnupfen: In der Schweiz ist fast jeder fünfte Mensch davon betroffen, vor allem Jugendliche und junge Erwachsene. Besonders lästig sind die Birkenpollen, die seit ein paar Wochen und noch bis Mitte Mai in der Luft fliegen und für brennende Augen, eine laufende Nase und sogar Asthma sorgen. […]

LSD: Nicht nur eine Hippie-Droge

Vor 75 Jahren erfand der Schweizer Albert Hofmann die Droge LSD. Bevor Hippies den Stoff für halluzinogene Trips entdeckten, war er ein Werkzeug für Psychiater – und für den amerikanischen Geheimdienst.

«Vergangenen Freitag, 16. April 1943, musste ich meine Arbeit im Laboratorium unterbrechen und mich nach Hause begeben. Zu Hause legte ich mich nieder und versank in einen nicht unangenehmen, rauschartigen Zustand, der sich durch eine äusserst angeregte Phantasie kennzeichnete», berichtete Albert Hofmann seinem Chef Arthur Stoll schriftlich. Diesen Bericht verfasste der Schweizer Chemiker vor 75 […]

Alte Droge für die Psychiatrie neu entdeckt

Vor 75 Jahren entdeckte der Schweizer Albert Hofmann LSD, eines der stärksten bekannten Halluzinogene. Der Stoff geriet als Hippie-Droge in Verruf. Heute untersuchen Basler Ärzte erneut, ob die Droge psychisch Kranken helfen kann.

Jede sechste Person in der Schweiz erkrankt im Verlauf ihres Lebens an einer depressiven Störung. Eine solche wird oft mit Antidepressiva behandelt, auf die jedoch längst nicht alle Patienten gleich gut ansprechen. Neue Medikamente gegen Depressionen kommen aber kaum auf den Markt. Dabei gäbe es eine Substanz, die schon seit Jahrzehnten existiert, medizinisch aber kaum […]

Mikroben sollen Risse in Gebäuden flicken

Gebäude, die sich selbst reparieren – diese Vision könnte Wirklichkeit werden. Dank eines speziellen Betons, den niederländische Forscher entwickeln.

Beton ist weltweit der beliebteste Baustoff. Doch das Material hat einen Nachteil: Es bekommt mit der Zeit Risse, durch die Wasser eindringen kann. Dadurch können im Beton eingebaute Stahlträger anfangen zu rosten. Im Extremfall wird ein Bauwerk dann instabil und stürzt ein. Verhindern soll das zukünftig eine Erfindung von Forschern der Universität Delft in den […]

Heimliche Strippenzieher – wie Bakterien im Darm die Psyche steuern

Eine gestörte Darmflora könnte an Krankheiten wie Depressionen oder Angststörungen schuld sein. Forscher wollen sie mit heilsamen Keimen wieder ins Gleichgewicht bringen.

Wir sind nicht allein: Auf und in unserem Körper tummelt sich ein ganzer Zoo von Bakterien. Allein im Darm schleppen wir fast zwei Kilogramm der mikroskopisch kleinen Mitbewohner herum. Diese erfüllen wichtige Funktionen, denn sie helfen, die Nahrung zu verdauen. So versorgen sie uns mit Nährstoffen, die unser Körper nicht selbst herstellen kann. Ausserdem trainieren […]

Die Suche nach dem Letzten Willen

Jeder hat das Recht, selbst über sein Ende zu entscheiden. Doch was ist, wenn man geistig behindert ist? Forschende entwickelten einen Leitfaden, der dabei hilft, herauszufinden, was Behinderte wollen.

Menschen mit geistiger Behinderung dürfen wichtige Entscheidungen ihres Lebens oft nicht selbst fällen. Dies übernimmt ein Beistand für sie. Doch gemäss dem Erwachsenenschutzgesetz können sogenannt höchstpersönliche Entscheidungen nicht abge­geben werden. Dazu gehört zum Beispiel eine Heirat – oder auch die Entscheidung, ob man im Sterbebett lebensverlängernde Massnahmen in Anspruch neh­men möchte. «Jeder Mensch hat das […]

Die Schönheit einer unsichtbaren Welt

Für viele ist das CERN etwas Mysteriöses. Nun bringt ein italienisch-schweizerischer Dokumentarfilm Licht ins Dunkel und zeigt die Schönheit dessen, was unter der Erde erforscht wird.

Woher kommen wir? Die Frage nach dem Ursprung des Universums ist eine, die wir uns seit jeher stellen – und auf welche die Wissenschaftler des gigantischen Teilchenbeschleunigers CERN Antworten suchen. So werden die Physiker auch zu Philosophen, während sie die Geheimnisse des Ursprungs der Materie zu enträtseln versuchen. Genau diese philosophische Seite zeigt der neue […]

Forscher empfehlen: Krankenkassen sollten Gesundheits-Apps zahlen

Schrittzähler und Fitnesstracker sind für viele bloss witzige Gadgets. Doch sie bergen grosses medizinisches Potenzial, zeigt eine neue Studie.

Fast jedes Smartphone verfügt über einen Schrittzähler und kann Nutzern mit bunten Grafiken zeigen, ob sie ihr tägliches Bewegungsziel schon erreicht haben. Was für viele bloss eine Spielerei ist, kann in der Gesundheitsprävention einen handfesten Nutzen haben, zeigt eine neue Studie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). Diese hat im Auftrag der Stiftung für […]

Ökoputzmittel sind gefährlicher, als viele glauben

Steht «öko» drauf, halten wir Putzmittel für weniger giftig, als sie eigentlich sind. Das kann fatale Folgen haben – insbesondere für Kinder.

Die häufigste Ursache für Vergiftungsnotfälle bei Kindern sind Putzmittel. Bei der Notrufnummer 145 von Toxinfo Suisse gingen letztes Jahr über 6000 Anrufe wegen möglicher Vergiftungen von Kindern mit Haushaltprodukten wie Bad- und WC-Reinigern ein. Dass solche Produkte unerreichbar für Kinder aufbewahrt werden sollten, ist den meisten Eltern bewusst. Doch wissen sie überhaupt, wie giftig Entkalker […]

Goldrausch in der Tiefsee bedroht unerforschte Lebensräume

Am Boden der Weltmeere, in mehreren Kilometern Tiefe, liegen Milliarden Tonnen wertvoller Metalle. Deren Abbau soll bald beginnen. Es droht die Zerstörung kaum erforschter Lebensräume.

Die drei Tauchroboter für das Abbrechen der Metallerze vom Meeresboden stehen bereit. Derzeit baut die kanadische Bergbaufirma Nautilus Minerals das Produktionsschiff. Noch in diesem Jahr will das Unternehmen die Bismarcksee im Pazifischen Ozean zum Schauplatz des ersten Bergbauvorhabens in der Tiefsee zu machen. Dazu hat die Firma im Jahr 2011 von der Regierung Papua-Neuguineas die […]

Tausende von Laien helfen der Forschung

Immer mehr Hobbyforscher sammeln Daten für die Wissenschaft. In der «Citizen Science» wollen Schweizer Hochschulen führend sein und neue Qualitätsstandards setzen.

Seit 13 Jahren ist Theo Brogle jeden Tag und bei jedem Wetter nahe Winterthur im Wald unterwegs. Der 73-jährige ehemalige Mechaniker rüttelt am Stamm einer Birke. Als ein Schleier gelber Pollenkörner durch die Luft wirbelt, notiert er die Beobachtung. Brogle sammelt Daten für die Wissenschaft: Für etwa zwei Dutzend verschiedene Wild- und Kulturpflanzen hält er […]

Impfen oder nicht – in der Debatte zählen Emotionen mehr als Fakten

Die Fakten sind klar: Ob gegen Masern, Keuchhusten oder Grippe – impfen rettet Leben. Dennoch lassen sich zu wenige Menschen immun piksen. Ihre Beweggründe überraschen.

Kürzlich publizierte die Weltgesundheitsorganisation WHO die neuen Zahlen zu Masern-Erkrankungen: Im Jahr 2017 steckten sich in Europa sage und schreibe viermal mehr Menschen mit Masern an als noch im Jahr zuvor. So hat es etwa in Italien 5000 Masernfälle gegeben. Der Grund für den drastischen Anstieg: Zu wenige Menschen lassen sich impfen. Auch in der Schweiz. […]

Drohnen: Schluss mit lustig

Mit Drohnen aus dem Handel kann man in der Schweiz fast überall fliegen und filmen. Das bedroht die Privatsphäre, fürchten viele. Künftig müssen Käufer ihre Drohnen wohl registrieren.

Zu Hause tut man gern mal Dinge bei denen man lieber nicht gefilmt werden möchte. Was aber, wenn im unpassendsten Moment die Fotolinse einer Drohne vor dem Schlafzimmerfenster aufsteigt? Wer steuert die Drohne? Und wie kann man sich gegen die Beobachtung wehren? Diese Fragen zu beantworten war bisher ein Problem. Doch das könnte sich bald […]

So können Fleischesser das Klima schonen

Fleischesser müssen nicht zu Vegetariern werden, um die Umwelt zu schonen. Poulet zu essen ist ökologischer als Rindsteak.

Was bedeutete es für das Klima, wenn wir alle zu Vegetariern würden? Das haben englische Forscher berechnet. Dazu haben sie 63 verschiedene Studien zu diesem Thema analysiert. Demnach stiesse eine rein vegetarische Gesellschaft rund 30 Prozent weniger Klimagase aus, beanspruchte 50 Prozent weniger Land und verbrauchte 40 Prozent weniger Wasser. Der zusätzliche Verzicht auf Milchprodukte […]

Rätselhafte Meeresbewohner mit Sinn für Romantik

Bei Seepferdchen gebären nicht die Weibchen, sondern die Männchen die Babys. Weshalb das so ist, versuchen Forscher anhand von Genanalysen herauszufinden.

Das Seepferdchen zählt wohl zu den absonderlichsten Lebewesen, welche die Evolution hervorgebracht hat: Sein Kopf ähnelt dem eines winzigen Pferdes, seine lange, schmale Schnauze ist zu einem Saugrohr geformt, der Körper ist mit knochigen Platten gepanzert, und an seinem Ende ringelt sich ein Greifschwanz wie von einem Klammeraffen. «So ein Tier könnte sich niemand ausdenken», […]

Unfruchtbar und plötzlich dennoch schwanger

Ein Paar, das verzweifelt versucht, ein Kind zu bekommen, gibt auf. Prompt wird sie doch schwanger. Weil so etwas gar nicht so selten passiert, beginnen Forscher, über Fruchtbarkeit neu nachzudenken.

Nina und Marc* waren die typischen Klienten: verheiratet, beide Mitte 30 und so ziemlich alles erreicht. Feste Jobs, grosse Wohnung, schön eingerichtet. Nun sollten die Kinder kommen, zwei wünschten sie sich. Ein Jahr lang hatten sie nicht verhütet. Aber Nina wurde nicht schwanger. Jedes fünfte Paar, das ein Baby zeugen möchte, schafft es innerhalb von […]

Neue Arten: nicht im Dschungel, sondern im Keller von Museen

Von wegen angestaubt und langweilig: In den Schubladen von Museen warten immer noch Hunderte von neuen Tier- und Pflanzenarten auf ihre Entdeckung. Sie zu beschreiben dient dem weltweiten Naturschutz.

Heute vermitteln uns Google und Wikipedia den Eindruck, fast alles sei bekannt, die Welt und ihre Bewohner lückenlos beschrieben. Doch dieser Eindruck täuscht. Die meisten Lebewesen dieser Erde kennen wir nicht. Biologen schätzen, dass von den insgesamt zehn Millionen Tier- und Pflanzenarten, die auf unserem Planeten leben, weniger als zwei Millionen bekannt sind. Jedes Jahr […]

Helle Nacht bringt dunkle Gefühlswelt

Durch Leuchtreklamen, Strassenbeleuchtung und Lichterketten auf Balkonen wird die Nacht in Städten und Dörfern immer heller. Das stört den Schlaf, und hat Folgen für die menschliche Psyche.

In den meisten Wohngebieten ist es nachts nicht mehr richtig dunkel, in viele Schlafzimmer dringt Licht der Strassenbeleuchtung oder der Lichterkette des Nachbars ein. Das beeinträchtigt nicht nur die Schlafqualität, sondern kann sogar zu depressiven Symptomen führen, wie eine Studie japanischer Schlafforscher zeigt, an der 863 Personen teilgenommen haben. Die Forscher besuchten alle Teilnehmer zu […]

Ein Mischwesen aus Mensch und Schwein

Forscher haben Embryos erzeugt, die aus Zellen zweier Arten bestehen: Ratten und Mäuse sowie Schweine und Menschen. Solche Mischwesen sollen künftig Organe für Transplantationen liefern.

Lebewesen zu züchten, die sowohl aus Mensch als auch aus Tier bestehen, ist in der Schweiz verboten. Hingegen ist dies in anderen Ländern zu Forschungszwecken erlaubt, beispielsweise in den USA. Forschern des Salk-Instituts in Kalifornien ist es gelungen, Mischwesen – sogenannte Chimären – aus Mensch und Schwein zu erzeugen. Sie injizierten menschliche Stammzellen in wenige […]

Schnellere Heilung mit gezieltem Placebo-Effekt

Wie Ärzte mit ihren Patienten sprechen, hat grossen Einfluss auf den Behandlungserfolg. Das lässt sich gezielt nutzen, um Nebenwirkungen zu vermeiden und Therapiekosten zu senken.

Um ihren Haarausfall zu behandeln, wünschte sich die Patientin ein bestimmtes Aufbaupräparat auf natürlicher Basis. Bei ihrer Schwester habe das Mittel gut gewirkt. Für die behandelnde Ärztin Kai Berger war das eine schwierige Situation: Die Wirksamkeit des Produkts ist wissenschaftlich nicht erwiesen. «Ich musste versuchen, meine Meinung zurückzuhalten», sagt Berger. Denn ihr ist bewusst: Je […]

Die Schattenseiten des Glücks

Um zufrieden zu werden, muss man die Dinge manchmal einfach laufen lassen. Denn wer das Glück zu stark herbeiwünscht, erreicht unter Umständen genau das Gegenteil.

Wir alle wünschen uns ein erfülltes und zufriedenes Leben. Dagegen ist eigentlich nichts einzuwenden: Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen, dass zufriedene Menschen gesünder sind und länger leben. Doch zu diesen Auserwählten zu gehören, ist gar nicht so einfach. «Das Glück zu suchen, macht nicht glücklich», sagt Pasqualina Perrig-Chiello, Psychologin an der Universität Bern. Die verkrampfte Suche […]

Harte Schale, weisser Kern

Vom tropischen Reiseproviant zum Trendgetränk und vermeintlichen Superfood: Die Erfolgsgeschichte der Kokosnuss.

Vielleicht hatten Kapitän und Mannschaft der «Providencia» zu sehr dem Rum zugesprochen, den sie in Havanna an Bord genommen hatten. Das Wetter war jedenfalls nicht schuld, als der spanische Zweimaster am Morgen des 9. Januar 1878 vor Florida auf Grund lief. Das Schiff erlitt Totalschaden, der Strand war aber glücklicherweise nah. Die Besatzung wurde wenig […]

Der Apostel der Kokosnuss

Vor über hundert Jahren gründete ein Deutscher eine eigene Religion, bei der sich alles um Kokosnüsse drehte – den sogenannten Kokovorismus.

Im Jahr 1902 erreicht der deutsche Apothekerhelfer August Engelhardt die von Kokosplantagen bedeckte Insel Kabakon östlich von Neuguinea. Hier will der 27-jährige Nürnberger seine «Äquatoriale Siedlungsgemeinschaft» aufbauen und nach einer selbst erfundenen Heilslehre leben – diese verbindet Elemente von Christentum und Naturreligion mit dem ausschliesslichen Verzehr von Kokosnüssen: der Kokovorismus. Weil die Kokosnuss der Sonne […]

Kampfzone Büro: Frauen diskriminieren Frauen

Der Weg in die Führungsetagen ist für viele Frauen weiterhin kein leichter. Nun zeigt eine Studie Überraschendes: Es sind vor allem Frauen, die sich gegenseitig das Weiterkommen erschweren.

Immer mehr Frauen schliessen sich in Business-Netzwerken zusammen, die Frauen in der Arbeitswelt fördern möchten. Doch das ist eine schwierige Aufgabe. Denn es sind nicht wie man annehmen könnte primär Männer, die Frauen Steine in den Weg legen – sondern häufig andere Frauen. Das haben Forschende der Universität von Arizona herausgefunden. Sie haben rund 650 […]

Schichtarbeit schadet der Fruchtbarkeit

Wird eine Frau nicht schwanger, kann das verschiedene Gründe haben. Auch die Arbeitszeit hat einen Einfluss, wie eine Studie aus den USA zeigt.

Mögliche Folgen von Schichtarbeit sind bereits bekannt: Diabetes, Herzerkrankungen oder erhöhtes Krebsrisiko. Aber das ist noch nicht alles. Bei Frauen kann durch unregelmässige Arbeitszeiten auch die Fruchtbarkeit leiden. Diesen Zusammenhang haben amerikanische Wissenschaftler festgestellt. In einer Studie untersuchten sie 473 Frauen, die auf natürlichem Weg nicht schwanger wurden und sich deshalb einer Fruchtbarkeitsbehandlung unterzogen. Dabei […]

Stabileres Stromnetz dank Energie aus dem Schwarm

Firmen wollen Haushalte, die Solarstrom erzeugen, zu virtuellen Grosskraftwerken zusammenschliessen. Das soll helfen, das Stromnetz zu stabilisieren. In Zukunft könnte sich das rentieren.

Europaweit ist der Ausbau der erneuerbaren Energien in vollem Gange. Je mehr der Anteil von Wind- und Sonnenstrom zunimmt, desto grösser werden die Schwankungen in der erzeugten Energiemenge – weil Wind und Sonne nicht konstant verfügbar sind. Das birgt Probleme. Denn um die Stromversorgung stabil zu halten und Unterbrüche zu vermeiden, müssen solche Schwankungen ausgeglichen […]

Die absurde Bombe

Atomwaffen richten dermassen hohe Schäden an, dass ihr Einsatz nicht einmal aus militärischer Sicht Sinn macht, weil es keine Sieger gäbe. Eine Welt ohne sie bleibt dennoch in weiter Ferne.

Über 70 Jahre nach den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki ist ein Nuklearkrieg erneut eine reale Gefahr. Seit über einem Jahr provoziert Nordkorea mit immer neuen Tests von Bomben und Raketen. Das beschäftigt nicht nur Militärstrategen, sondern macht auch vielen Menschen rund um den Globus Angst. «Die Angst ist berechtigt», sagt Götz Neuneck vom Institut […]

Die Rückkehr der Rotmilane

Während Rotmilane in unseren Nachbarländern bedroht sind, nehmen die Bestände in der Schweiz stetig zu. Warum das so ist, wollen Forscher unter anderem mit der Hilfe des jungen Rotmilans Ferdinand herausfinden. Ein Vogelporträt.

Der kleine Rotmilan Ferdinand schlüpfte im Frühling 2015 in ein risikoreiches Leben. Denn viele Rotmilane erleben ihren ersten Geburtstag nicht – 2015 starb jeder zweite Jungvogel in der Schweiz. Und auch im Ausland sind die Zugvögel vielen Gefahren ausgesetzt. Ob es auch Ferdinand treffen würde, wusste Patrick Scherler von der Schweizerischen Vogelwarte Sempach nicht, als […]

Rotes Essen zieht uns mehr an als grünes

Was in der Steinzeit nützlich war, kann zum Bumerang werden: unsere Vorliebe für rote Lebensmittel.

Das Aussehen von Speisen beeinflusst, wie appetitlich wir sie finden. Was für eine Rolle dabei die Farben spielen, haben Forscher einer Hochschule in Triest untersucht. Sie zeigten 68 Probanden fast 800 Bilder von rohen und verarbeiteten Lebensmitteln sowie nicht essbaren Dingen. Die Teilnehmer mussten angeben, welche Objekte sie anziehend fanden. Das Resultat zeigte, dass sie […]

Bauplan für gigantische Rechenpower

Lange waren Quantencomputer blosse Theorie. Nun ist klar, dass sie kommen – und zu einem Sicherheitsrisiko werden.

Willkommen in der Welt der Quantenphysik. Hier herrschen andere Gesetze als in unserem Alltag. Und es geschehen eigenartige Dinge, sobald wir betrachten, was die Welt im Kleinsten zusammenhält. Da gibt es zum Beispiel winzige Teilchen, kleiner als einzelne Atome, die sich nicht an einem, sondern gleichzeitig an mehreren Orten befinden. Oder zwei Teilchen, die wie […]

«Alle plagen mich, wirklich alle»

In jeder Schulklasse wird ein Kind von Kameraden systematisch schikaniert, sagt die Statistik. Das liesse sich verhindern – aber nur, wenn alle Beteiligten am selben Strick ziehen.

«Julian ist eine fette Sau», stand auf dem Zettel, der in der dritten Klasse herumgereicht wurde. An solche Sticheleien kann sich jeder von uns erinnern – das gehört zum Schulalltag. Aber bei Julian S.* geschah es fast jeden Tag. Über drei Jahre hinweg. Selbst seine Mutter, Rebekka S.*, hat lange unterschätzt, wie stark ihr Sohn […]

Plädoyer für den Schleim

Ob Schneckenschleim, Fischglibber oder der Rotz, der zurzeit vielen Erkälteten und Grippekranken aus Nase und Rachenraum trieft: Schleim ist nicht nur eklig, sondern so etwas wie eine biologische Allzweckwaffe. Höchste Zeit für ein Porträt der ungeliebten Substanz.

Drüben in den USA erleben sie die schlimmste Grippesaison seit Jahren, schreibt die New York Times. Und auch bei uns will sie nur langsam abebben. Die Hälse, Nasen, Nebenhöhlen werden also noch eine Weile weiter schleimen, rotzen, triefen. Schleim: Was uns vor allem beschäftigt, wenn wir krank sind und was wir möglichst rasch und diskret […]

Kinder lieben, was Eltern doof finden

Das Lieblingsgerät von Primarschülern ist das Handy, doch mehr Zeit verbringen sie vor dem Fernseher. Dies zeigt eine neue Studie zum Medienkonsum von Kindern.

Welche elektronischen Geräte würden Sie behalten, wenn Sie nur zwei behalten könnten? Für Kinder ist die Antwort klar: Tablet und Handy – letzteres nennen sogar diejenigen Kinder, die selbst noch keines besitzen. Dies zeigt eine neue Studie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), die den Medienkonsum von Sechs- bis Dreizehnjährigen untersucht hat. Insgesamt befragten […]

Cyber-Einbruch auf Bestellung

Um herauszufinden, wie gut sie gegen Cyber-Angriffe geschützt sind, lassen sich Firmen von professionellen Hackern überfallen. Dabei zeigte sich immer wieder: Die grösste Schwachstelle ist der Mensch.

«Es gibt ein iPhone zu gewinnen», lesen Tausende Angestellte des Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) in einer E-Mail von ihrem eigenen Arbeitgeber. Darin ein Link, der zum Gewinnspiel führt. Da ist doch etwas faul, denken sich die meisten. Es könnte sich um eine sogenannte Phishing-E-Mail handeln, mit der Kriminelle versuchen, an vertrauliche Daten […]

Super Leistung für Supraleitung

Vor rund 30 Jahren entwickelten Schweizer Forscher ein Material, das Strom ohne Widerstand leitet. Dafür gab es ein Jahr später den Physik-Nobelpreis. Nun ist die Technologie marktreif.

Der Legende nach soll Alex Müller schon bei der Einreichung des Manuskripts an die »Zeitschrift für Physik« geahnt haben, dass die Arbeit Wellen werfen wird. Er und sein Kollege Georg Bednorz hatten etwas gezeigt, das bis dahin als unmöglich gegolten hatte: Oxidische Materialien leiten unter gewissen Bedingungen Strom ohne Widerstand – und dies bei einer […]

Wunsch nach Sauberkeit verschmutzt die Luft

Viele Alltagsprodukte wie Parfüms, Deodorants, Reinigungsmittel oder Farben verschmutzen die Luft auf gefährliche Art – ebenso stark wie der Strassenverkehr.

Wir umgeben uns gerne mit wohlriechenden Düften und greifen dazu täglich ins Spiegelschränkchen: Mit Parfüm, Deodorant und Rasierwasser sollen unangenehme Ausdünstungen übertönt werden. Doch was der Nase wohlbekommt, ist für die Luft belastend. Denn viele Kosmetikprodukte pusten Schadstoffe in die Luft, und dies in beträchtlicher Menge. Wie Umweltwissenschaftler der University of Colorado in Boulder berechnet […]

Der Bauernhof wird digital

Autonome Roboter befreien Landwirte von der harten Stallarbeit und machen es ihnen leichter, für ihre Tiere zu sorgen. Damit verändern die Hightech-Helfer den Beruf des Bauern.

Auf dem Hof von Rudolf Bigler in Moosseedorf bei Bern haben nicht Menschen das Sagen, sondern Maschinen: Ein Roboter gibt den Kühen ihre Futterration. Ein anderer Roboter melkt die Tiere vollautomatisch – und zwar nicht zu festen Zeiten, sondern dann, wenn die Kühe es wollen. Das Säubern des Kuhstalls übernimmt ein Entmistungsroboter. Und die Schweine […]

Das Problem der natürlichen Mutanten

Eero Mäntyranta hatte - ohne es zu wissen - einen genetischen Vorteil für Ausdauersport. In seinem Körper wurden natürlicherweise mehr rote Blutkörperchen gebildet als bei anderen Menschen.

Eero Mäntyranta war ein Phänomen. Seine erste Goldmedaille errang er an den Olympischen Winterspielen 1960 in Squaw Valley in der 4×10-Kilometer-Staffel. Niemand hätte dies dem damals erst 23-jährigen Finnen zugetraut. Denn Eero war ziemlich klein für einen Langläufer – gerade mal 1.70 Meter. Dennoch dominierte er auch die folgenden Winterspiele: 1964 und 1968 gewinnt er […]

Unser Auto, der Schnüffler

Ab April muss jedes neue Automodell mit einem automatischen Notruf-System ausgerüstet sein. Dazu nötig ist eine SIM-Karte, über die auch die Autobauer Daten abschöpfen können.

Ihr Auto empfinden wohl die meisten Menschen als privaten Raum, fühlen sich darin unbeobachtet. Doch diese Privatsphäre löst sich mehr und mehr auf: «Schon längst sind moderne Autos nicht mehr nur Fahrzeuge, sondern leistungsfähige Computer, die aufzeichnen, was um sie herum und in ihrem Inneren geschieht», sagt Bernhard Gerster, Professor für Automobiltechnik an der Berner […]

Rekordunwetter drohen trotz Klimaabkommen

Um drohende Klimakatastrophen abzuwenden, schloss die internationale Gemeinschaft einen Vertrag, der die Erderwärmung begrenzen soll. Doch nun zeigt eine neue Studie: Extreme Dürren, Hitzetage und Unwetter werden auch bei Einhalten des Vertrags häufiger auftreten.

Gross war die Erleichterung, nachdem sich am UNO-Klimagipfel in Paris vor über zwei Jahren fast 200 Staaten auf ein Abkommen zum Klimaschutz geeinigt hatten. Sie setzten sich damals zum Ziel, die Erderwärmung auf höchstens zwei Grad gegenüber vorindustrieller Zeit zu begrenzen. So wollten die Politiker grosse Klimakatastrophen abwenden. Doch nun belegt eine aktuelle Untersuchung: Selbst […]

Warum auch Tiere oft Rechtshänder sind

Fast 90 Prozent der Menschen sind Rechtshänder. Auch Katzen, Hunde oder Vögel bevorzugen diese Seite. Forscher rätseln über die Vorliebe – und vermuten einen gemeinsamen Ursprung.

Stellen Sie sich vor, Sie begrüssen jemanden mit einem Wangenkuss: In welche Richtung drehen Sie dabei den Kopf? Wahrscheinlich wird es die rechte Seite sein – so machen es zumindest 65 Prozent aller Erwachsenen. Noch mehr Menschen bezeichnen sich selbst als Rechtshänder: Sie schreiben mit der rechten Hand, essen mit rechts und kicken einen Ball […]

Kuriose Sportarten an Olympia

Skiballett, Schlittenhunderennen oder Speedskiing – wir zeigen, in welchen skurrilen Disziplinen sich Sportler früher an olympischen Spielen gemessen haben.

An genau 102 Wettkämpfen versuchen die Athleten ab heute Freitag olympisches Gold zu gewinnen. Welche Sportarten als olympisch gelten, ist aber nicht in Stein gemeisselt: Mal kommen neue Disziplinen dazu, mal fallen andere weg. So steht etwa der «Big Air» – eine riesige Schanze – für die Snowboarder in Pyeongchang erstmals auf dem Programm. Dafür wurde der […]

Schweizer Ski-Stars haben Hightech-Geheimwaffe im Gepäck

Rechtzeitig zu den olympischen Wettkämpfen in Südkorea haben Schweizer Forscher ein neuartiges Skiwachs entwickelt, das zu neuen Rekordzeiten führen könnte.

In den nächsten zwei Wochen regiert für einmal wieder König Schnee die Sportwelt. Rund 3’000 Wintersportlerinnen und -sportler werden an den Olympischen Winterspielen in Südkorea Berge hinunterrasen, auf Loipen entlanggleiten und auf Schneeschanzen ihre Tricks zeigen. Darunter auch 170 Athletinnen und Athleten aus der Schweiz – viele von ihnen heisse Anwärter auf eine Medaille. Den […]

Das Erwachen der Maschinen

In wenigen Jahrzehnten könnten Maschinen nicht nur intelligenter, sondern auch kreativer und neugieriger sein als Menschen.

Computerprogramme übersetzen simultan mehrere Sprachen, lenken Autos selbstständig durch den Verkehr oder erklären blinden Menschen, was sich auf Fotos befindet. Seit ein paar Jahren erlebt die künstliche Intelligenz einen regelrechten Höhenflug. Ihr Erwachen verdankt die künstliche Intelligenz einerseits der sich rasant entwickelnden Rechenleistung der Computer. Andererseits wächst auch das Repertoire von typisch menschlichen Eigenschaften, das […]

Kommunikation im Grossraumbüro – Fehlanzeige

Grossraumbüros sind unbeliebt. Doch wenigstens können sich Angestellte dort gut austauschen – dachte man bis jetzt. Nun rüttelt eine Studie an diesem Argument.

Der ständige Lärm, die Marotten der Arbeitskollegin, ja sogar der fiepende Drucker – vieles nervt in einem Grossraumbüro. Und es kann überdies krank machen: Kürzlich wurde der Fall einer Sachbearbeiterin bekannt, die erkrankte, nachdem sie in ein Grossraumbüro versetzt wurde. Die Frau verlangte Homeoffice, erhielt aber die Kündigung. Deshalb sprach ihr ein Gericht einen halben […]

Ist rund am Ende doch gesund?

Jedes Kilo zu viel verkürzt das Leben, heisst es immer. Aber es gibt auch Hinweise darauf, dass ein bisschen mehr auf den Rippen sogar nützen könnte. Sich im Durcheinander der Forschungsresultate zu orientieren fällt schwer: Wie viel Übergewicht ist zu viel?

Hüftpolster liegen im Trend. Über 40 Prozent der erwachsenen Schweizerinnen und Schweizer sind laut Zahlen des Bundesamts für Statistik übergewichtig oder fettleibig. Manche finden sich gut so, wie sie sind. Die anderen stürmen gerade Anfang Jahr ins Fitnessstudio oder auf die Joggingstrecke, weil sie lästige Kilos verlieren wollen. Etwas Fett trägt jeder gesunde Mensch mit […]

Essensreste im Schweinetrog schonen die Umwelt

Nahrungsmittel, die Menschen wegwerfen, könnten noch bedenkenlos an Schweine verfüttert werden – in der Schweiz ist das jedoch nicht erlaubt.

Rund zwei Millionen Tonnen Nahrungsmittel landen in der Schweiz jedes Jahr im Abfall. Das entspricht gemäss dem Verein Foodwaste.ch einem Drittel dessen, was hierzulande produziert wird. Doch was der Mensch in den Müll wirft, könnte Schweinen immer noch als Futter dienen. Das würde wertvolles Ackerland sparen. Denn gängiges Schweinefutter besteht grösstenteils aus Soja und Getreide. […]

Weshalb ein Lächeln nicht überall auf der Welt gleich gut ankommt

Bitte lächeln – oder etwa doch nicht? Der freundliche Gesichtsausdruck bedeutet nicht in jedem Land dasselbe.

Lächeln scheint das Natürlichste der Welt zu sein. Doch wie Menschen ein Lächeln genau verstehen, unterscheidet sich von Land zu Land – zum Teil erheblich. Das zeigt eine Studie eines Forschungsteams von Psychologen aus über 40 Ländern. Diese untersuchten mit über 5000 Probanden aus aller Welt, wie diese Fotos von lächelnden Menschen beurteilen. Das Resultat: […]

Tsunami-Hilfe entzweit die Gesellschaft

Der Tsunami im Jahr 2004 bewirkte enorme Verwüstung – und enorme Solidarität. Doch so gut gemeint die Hilfe war, Gutes brachte sie nicht allen.

Die Flutwellen waren zwischen fünfzehn und dreissig Metern hoch. Ihre zerstörerische Wucht reichte mehrere Kilometer ins Land hinein, riss Häuser, Autos, Menschen mit sich. Der Tsunami im Jahr 2004, ausgelöst durch ein Erdbeben der Stärke 9,1 im Indischen Ozean, wurde zu einer der grössten humanitären Katastrophen unserer Zeit. Etwa 280’000 Menschen verloren ihr Leben. Und […]

Das neue Schweizer Elektroauto

Am gestrigen Mittwochabend hat in Zürich eine Weltpremiere stattgefunden: Das Vorserienmodell eines neuen, elektrisch betriebenen Stadtfahrzeugs wurde der Öffentlichkeit präsentiert.

Der Entwickler und Gründer von Micro Mobility Systems, Wim Ouboter, ordnete das Gefährt namens Microlino zwischen Motorrad und Auto an. Es sei ein ideales Nahverkehrsmittel, weil viele der heutigen Autos ohnehin im Normalfall nur eine Person transportieren und durchschnittlich pro Tag bloss 30 Kilometer zurücklegen. Entwickelt wurde Microlino in Zusammenarbeit mit der School of Engineering […]

Alkoholkonsum in der Jugend hat böse Folgen

Eine Untersuchung an über 43'000 Personen zeigt: Das Trinkverhalten als Teenager kann sich Jahrzehnte später rächen.

Mit den Freunden feiern und betrunken bis in die frühen Morgenstunden durch die Ausgangsmeilen ziehen – so sehen die Wochenenden vieler Jugendlicher aus. Was für junge Menschen Erholung ist, verdammt deren Lebern zu Schwerstarbeit. Denn dieses Organ muss den Alkohol im Körper wieder abbauen. Nun entdeckten schwedische Mediziner: Das Trinkverhalten von Jugendlichen lässt Rückschlüsse über […]

Wer zur eigenen Gruppe gehört, wirkt weniger eklig

Gestank ist immer abstossend – sollte man meinen. Doch das stimmt nicht. Denn unsere Wahrnehmung von Gerüchen variiert je nach sozialer Situation.

Von manchen Dingen ist man einfach angewidert, ohne etwas dagegen tun zu können. So kann etwa der schweissige Gestank eines ungewaschenen Menschen starke Ekelgefühle auslösen. Offenbar findet man aber einen solchen Geruch nicht immer gleicher­massen abstossend. Es kommt vielmehr darauf an, ob man sich mit der Person verbunden fühlt – und solch eine Verbundenheit kann […]

Wie eine Blechkiste den Welthandel revolutionierte

Nichts hat die Globalisierung der Wirtschaft so stark vorangetrieben wie der Container. Doch der Transport mit immer grösseren Schiffen ist zu einer Umweltbelastung geworden.

Kaum jemand ahnte die Umwälzung, die sich anbahnte, als vor über 50 Jahren ein mit Blechkisten beladenes Schiff im Hafen von Rotterdam anlegte. Die «Fairland» war einige Wochen zuvor von der Ostküste der USA aufgebrochen und erreichte am 3. Mai 1966 Europa. Es war das erste Mal, dass ein Containerschiff den Atlantik überquert hatte – […]

Von der Natur abgeschaut – neuer Sensor für Herzpatienten und Sportler

Für neue Herzfrequenz-Sensoren haben Forscher die Struktur von Heuschrecken-Füsschen nachgebaut. Dadurch haften die Sensoren auf der Haut und sind trotzdem bequem zu tragen.

Bisher sind Sensoren für Untersuchungen der Herzfrequenz unbequem tragen – sie verursachen oftmals Hautreizungen oder gar allergische Reaktionen. Denn sie müssen mit Klebstoff am Körper befestigt werden. Das macht die Sensoren ungeeignet für Langzeitmessungen, etwa um sporadisch auftretende Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern zu überwachen. Nun haben Zürcher Ingenieure einen neuen Sensor für solche Elektrokardiogramme (EKG) entwickelt, […]

Warten auf Antwort von den Aliens

Astronomen wollen mit Ausserirdischen Kontakt aufnehmen, indem sie Botschaften ins Weltall funken. Doch nicht alle Wissenschaftler finden es eine gute Idee, möglicherweise feindseligen Aliens den  Standort der Erde zu verraten.

Es gibt Wissenschaftler, die wollen etwas finden, von dem sie gar nicht wissen, ob es überhaupt da ist: Sie suchen ferne Galaxien nach Zeichen von ausserirdischem Leben ab. Eine Sisyphos-Arbeit für Astronomen – denn wohin sie am Sternenhimmel bisher auch schauten, er scheint unbelebt. Und doch gibt es im Universum Milliarden von Planeten, und auf […]

Die kleinste Wildkatze der Welt

Wie süss ist das denn – die BBC hat die kleinste Katzenart der Welt gefilmt. Auf Streifzug mit der putzigen Rostkatze.

In den Regenwäldern Indiens und Sri Lankas lebt die kleinste Katzenart der Welt: Die Rostkatze. Ausgewachsene Exemplare sind knapp ein Kilogramm schwer und haben noch auf einer Handfläche Platz. Ein Team des britischen Senders BBC hat nun erstmals ein Exemplar in freier Wildbahn gefilmt und das fast ausgewachsene Männchen auf seinen Streifzügen begleitet.  

Der weite Weg zum Mars

Vor 49 Jahren landete zum ersten Mal ein Mensch auf dem Mond. Bald soll der nächste grosse Sprung folgen: eine bemannte Mission zum Mars. Bis es so weit ist, braucht es jedoch noch einiges.

Irgendwann werden auf der Erde keine Menschen mehr leben. Das sagt zumindest die Statistik, denn in der Geschichte unseres Planeten gab es immer wieder natürliche Katastrophen, die bis zu 96 Prozent aller Tierarten ausrotteten. So raffte beispielsweise vor 65 Millionen Jahren ein gewaltiger Asteroideneinschlag die Dinosaurier dahin. Bis sich ein solches Ereignis wiederholt, ist es […]

Auf der Suche nach der ewigen Jugend

Für das ewige Leben ist unser Körper nicht gemacht. Doch die Wissenschaft sucht Möglichkeiten, ihn länger fit und gesund zu halten – etwa mit Blut oder der Darmflora eines jungen Organismus.

So manche würden dem Tod gerne ein Schnippchen schlagen und ewig leben. Andere wären schon damit zufrieden, wenn sie länger jung und gesund blieben. Doch Altern ist ein komplexer Vorgang und noch immer eines der am wenigsten verstandenen Phänomene der Biologie. Vieles spricht dafür, dass der menschliche Körper nicht für die Ewigkeit gemacht ist. Tatsächlich […]

Verdammt echt

Die virtuelle Realität fühlt sich realer an, als sich viele vorstellen können. Und sie kann missbraucht werden. Ein Ethikkodex soll die Verwendung der Technologie regeln.

Er empfindet die junge Frau als Bedrohung und richtet seine Waffe auf sie. In diesem Moment hält sie ihre eigene Pistole an ihre Stirn – und drückt ab. Zitternd lässt Sean Buckley seine Waffe sinken. Erst jetzt wird ihm wieder bewusst, dass er eine Computerbrille trägt, die ihn in eine dreidimensionale künstliche Realität versetzt hat. […]

Der Fussboden beobachtet uns

Ein neuer Sensor-Teppich findet einiges über die Menschen heraus, die über ihn schreiten – sogar wie gesund sie sind.

Die meisten Menschen verschwenden kaum je einen Gedanken an den Fussboden, über den sie gehen. Dabei kann der Boden sehr viel über das menschliche Verhalten verraten, wie die Ingenieure einer Spin-off der ETH Lausanne namens Technis zeigen. Sie haben einen Kunststoffteppich entwickelt, der mit unzähligen Sensoren bestückt ist. Diese registrieren, wenn jemand darüber schreitet. Anhand […]

Wie Bilder die Welt eroberten

Ob bei der Selbstdarstellung, beim Konsumieren von News oder bei politischer Werbung – Bilder spielen heute eine riesige Rolle. Manches Foto erobert in Sekunden die Welt. Das war nicht immer so.

Myriaden von Selfies, lustige Tierbilder à gogo, mehr Karikaturen von Donald Trump, als man je anschauen kann: Ohne Bild geht heute – vor allem im Internet – fast nichts mehr. Allein auf der Social-Media-Seite Instagram werden pro Tag weltweit über 90 000 neue Bilder hochgeladen. Ganz anders war es vor dem Zeitalter des Internets: Es […]

Der Waldrapp soll in die Schweiz zurückkehren

Seit fünfzehn Jahren versuchen Vogelschützer den in Europa ausgerotteten Waldrapp in unseren Nachbarländern wieder anzusiedeln. Nun soll der Vogel auch hier heimisch werden.

Bereits vor fünf Jahren hat der schrullige Vogel schweizweit Schlagzeilen gemacht. Damals verirrte sich eine Waldrappdame namens Shorty an den Zugersee. Ähnlich erging es vier Jahre später ihren Artgenossen Domino und Hannibal, die sich kurzzeitig im Engadin und Tessin aufhielten. Geht es nach Biologen, sollen die Ibisvögel aber schon bald nicht nur versehentlich in die […]

Gruppen geraten öfter in Lawinen als Einzelgänger

Auf Skitouren sind Einzelgänger überraschend sicher unterwegs. Weit riskanter verhalten sich dagegen grössere Gruppen.

Immer wieder werden Skitourenfahrer abseits der Piste von Lawinen verschüttet. Sieben Menschen sind in diesem Winter schon so ums Leben gekommen. Wie Tourengänger am sichersten unterwegs sind, erforscht Benjamin Zweifel vom Schweizerischen Institut für Schnee- und Lawinenforschung (SLF). Er fand heraus: Das Risiko, von einer Lawine erfasst zu werden, hängt stark von der Gruppengrösse ab. […]

Tote Schweine helfen, Kriminalfälle zu lösen

Ist eine Leiche schon zu stark verwest, lässt sich der Todeszeitpunkt kaum mehr feststellen. Deshalb entwickelt eine Forscherin nun eine neue Bestimmungsmethode – mit einem ungewöhnlichen Experiment.

Als sie am Rande des Waldstücks aus dem Auto steigt, zieht Ildikò Szelecz die Luft durch die Nase. «Im Sommer hat man den Verwesungsgeruch bis hierher gerochen», sagt sie. Dann bahnt sie sich einen Weg zwischen den Ästen der Bäume hindurch, tiefer in den Wald. Nach rund 100 Metern stösst sie auf die Käfige aus […]

Kamera hilft Patienten mit multipler Sklerose

Ob sich die Krankheit Multiple Sklerose verschlimmert, sollen Ärzte dank einer Game-Konsole schneller erkennen.

Die unheilbare Krankheit Multiple Sklerose hat verschiedene Gesichter: Betroffene haben Schwierigkeiten zu gehen, leiden an Lähmungen, Gleichgewichts- und Sehstörungen. Bei vielen Patienten kommen die Beschwerden in Schüben, bei anderen schreiten sie langsam und stetig voran. Das macht es für Ärzte oft schwierig, eine Verschlechterung festzustellen. Zudem: «Die Beurteilung variiert beträchtlich je nach Arzt und je […]

Ausbruch aus der Schlaflosigkeit

Menschen, die unter Schlafstörungen leiden, werden oft mit Medikamenten behandelt – mit zweifelhaftem Erfolg. Dabei gäbe es eine Therapie, die wirklich funktioniert.

Die ganze Stadt scheint zu schlafen – nur ich nicht. Wieso will es mir nicht gelingen, endlich einzuschlafen? Und wie soll ich bloss den nächsten Tag überstehen? Solche Gedankengänge plagen Schätzungen zufolge hunderttausende von Menschen in der Schweiz. Genaue Untersuchungen zur Schlaflosigkeit gibt es hierzulande nicht. Doch in einer Gesundheitsbefragung im Jahr 2012 gab ein Viertel […]

Beben im Eis verraten, wie schnell Gletscher fliessen

Im Aletschgletscher herrscht nicht etwa eisige Stille, sondern es rumpelt ununterbrochen. Schweizer Forscher haben ihn belauscht.

Starr und unbeweglich wirken die Eismassen von Gletschern. Doch der Schein trügt: «Das Eis ist ständig in Bewegung», sagt Eduard Kissling, Erdbebenforscher an der ETH Zürich. Grosse Gletscher können bis zu einen Meter pro Tag fliessen. Auch im Aletschgletscher drängt das Eis kontinuierlich talabwärts. Der längste Gletscher der Alpen ist an seiner mächtigsten Stelle mehr […]

Unterschätztes Federvieh – Hühner sind intelligenter, als man meint

Hühner gelten als dumm – zu Unrecht, wie die Forschung zeigt. Denn sie können nicht nur zählen oder sich nach der Sonne orientieren, sondern führen einander sogar hinters Licht.

Irgendwann kam Carolynn Smith auf die Idee mit dem Büstenhalter. Ein schwarzer BH für ein schwarzes Huhn, und das im Dienste der Wissenschaft. Die Biologin untersucht an der Macquarie University in Sydney, was Hühnern so im Kopf herumgeht. Oder zumindest das, worüber sie sich durch Krächzen, Gackern oder andere Rufe äussern. Ihr grösstes Problem war […]

Vom Musterknaben zum Sorgenkind

Einst war die Schweiz weltweit Spitzenreiter im Umweltschutz. Doch das Bild des ökologischen Musterknaben verblasst zusehends. Ein Faktencheck.

In Sachen Umwelt gilt die Schweiz als Vorbild. Diesen Ruf erwarb sie sich schon früh: «Mit der Gründung eines Nationalparks im Jahr 1914 zählte das Land zu den Vorreitern in Europa», sagt Christian Rohr, Professor für Umweltgeschichte an der Universität Bern. Mitte der 1960er-Jahre folgte der Gewässerschutz: In den Gemeinden begann der Aufbau eines engmaschigen […]

Gamen macht fit für die berufliche Karriere  

Computerspiele sind besser als ihr Ruf. Denn sie trainieren Fertigkeiten, die in Schule und Studium oft zu kurz kommen.

Computerspiele sind zu einer Massenbeschäftigung geworden: In Deutschland spielt die Hälfte der Bevölkerung regelmässig oder gelegentlich, in der Schweiz sind es immerhin 40 Prozent – und das über alle Altersgruppen hinweg. Lange galt das Zocken am Bildschirm als reine Zeitverschwendung. Doch dieses Bild wandelt sich langsam. Mehr und mehr Studien zeigen, dass Gamen wichtige Fähigkeiten […]

Antidepressiva sind bei Kindern häufig wirkungslos

Bei schweren Depressionen können Medikamente helfen. Deshalb werden sie selbst Kindern verabreicht. Doch ob die Mittel mehr nutzen als schaden, ist noch nicht geklärt.

Nicht nur Erwachsene können Depressionen haben: Auch bis zu drei Prozent der sechs- bis zwölfjährigen Kinder sind davon betroffen, bei Jugendlichen bis 18 Jahre sind es gar sechs Prozent. Die Störung äussert sich häufig in Niedergeschlagenheit und extremer Antriebslosigkeit während mehrerer Wochen. Jüngere Kinder hören oft ganz auf zu spielen, verlieren das Interesse an ihrer […]

Previous page Next page