Das musst du wissen

  • Forschende haben das Erbgut von Maulwürfen entschlüsselt und es mit dem des Menschen und anderer Arten verglichen.
  • Zwei Stellen im Erbgut für die Hodenentwicklung und die Bildung männlicher Geschlechtshormone waren verändert.
  • Diese Veränderungen führen dazu, dass Maulwurfweibchen weibliche und männliche Eigenschaften gleichzeitig haben.

Dies ist ein Diamant-Beitrag. Du kannst ihn mit einer Membership lesen.

Wenn du schon ein higgs-Benutzerkonto hast, dann melde dich an. Hast du noch kein higgs-Benutzerkonto, dann werde jetzt Member. Den ersten Monat schenken wir dir. Die Membership kannst du jederzeit kündigen.

AnmeldenMember werden

Diesen Beitrag teilen
Unterstütze uns

regelmässige Spende