Das musst du wissen

  • In Dinosauriergesellschaften mit Fleischfressern gab es kaum mittelgrosse Arten.
  • Wie eine neue Studie zeigt, passten die Nachkommen riesiger fleischfressender Dinosaurier genau in diese Lücke.
  • Möglicherweise haben sie kleinere, konkurrenzierende Arten verdrängt und so die Artenvielfalt reduziert.

Wieso war die Artenvielfalt der Dinosaurier so gering? Und wieso waren mittelgrosse Fleischfresser so selten? Forschende haben eine mögliche Erklärung gefunden.

Dies ist ein Diamant-Beitrag. Du kannst ihn mit einer Membership lesen.

Wenn du schon ein higgs-Benutzerkonto hast, dann melde dich an. Hast du noch kein higgs-Benutzerkonto, dann werde jetzt Member. Den ersten Monat schenken wir dir. Die Membership kannst du jederzeit kündigen.

AnmeldenMember werden

Heidi.news

Hier gibt es Wissenswertes aus der Westschweiz. Die Beiträge stammen von unserem Partner-Portal Heidi.news, wir haben sie aus dem Französischen übersetzt. Heidi.news ist ein Online-Portal, das im Mai 2019 lanciert wurde und das sich unter anderem auf die Berichterstattung über Wissen und Gesundheit spezialisiert. Die Partnerschaft zwischen Heidi.news und higgs ist durch eine Kooperation mit dem Schweizerischen Nationalfonds SNF entstanden.
Alle Beiträge anzeigen
Diesen Beitrag teilen
Unterstütze uns

regelmässige Spende