Was ist Scientist Takeover?


Scientist Takeover ist eine neue Art, um Wissenschaft zu erleben: Forschende zeigen dir auf dem Instagram-Kanal von higgs, wie ihr Berufsalltag aussieht. Dies in Form von Videos und Fotos in Story und Feed, die auch hier auf der Website erscheinen.

Hier findest du alle bisherigen Takeover.

Und wer ist Michele?


Michele Stravs ist Postdoc am Departement fĂŒr Umweltchemie des Wasserforschungsinstituts Eawag in DĂŒbendorf. Im Rahmen des MSÂČfield-Projekts arbeitet er an der Entwicklung einer mobilen Messplattform fĂŒr Mikroverunreinigungen, wie Pestizide oder Pharmazeutika, in Abwasser und natĂŒrlichen GewĂ€ssern.

11:00 Uhr – Guten Morgen!

«Hi! Ich melde mich vom Eawag in DĂŒbendorf! Mein Name ist Michele Stravs, ich bin Postdoc am Eawag. Ich arbeite mit hochauflösender Massenspektrometrie, einer Technologie zum Messen und Identifizieren von Chemikalien, zum Beispiel Schadstoffe in der Umwelt. Ein grosser Teil meiner Arbeit ist die Datenverarbeitung und Datenanalyse. Aber analytische Chemie ist auch praktische Arbeit. Und die machen wir heute! Ihr begleitet mich an meinem Wartungsbesuch an der mobilen Messstation.

Heute komme ich etwas spĂ€ter als ĂŒblich zur Arbeit, da ich am Morgen noch ein Manuskript von zu Hause aus ĂŒberarbeitet und den Status meiner Instrumente aus der Ferne ĂŒberprĂŒft habe.»

View this post on Instagram

#scientisttakeover by Eawag // Hi, Reporting in from Eawag, DĂŒbendorf! I am Michele Stravs, a postdoctoral scientist at Eawag. I work with high-resolution mass spectrometry, a technology to measure and identify chemicals, for example contaminants in the environment. A large part of my work is data processing and data analysis, however analytical chemistry is also practical work. Today is action day! I will bring you along to my maintenance visit to the mobile measurement station. I come into work later than usual; in the morning I finished revising a manuscript from home and checked the status of my instruments remotely. #higgs #zurich #zĂŒrich #eawag #dĂŒbendorf #science #wissenschaft #research

A post shared by higgs (@higgsmag) on

11:32 Uhr – Erster Status-Check

«Ich ĂŒberprĂŒfe den Status des MSÂČfield-Messsystems im Online-Dashboard. MSÂČfield ist ein WasserĂŒberwachungssystem in einem AnhĂ€nger, bei dem alle 20 Minuten ein Wasserstrom entnommen wird und Chemikalien mit modernem #QExactive #Orbitrap #LC-HRMS und automatisierter Probenvorbereitung #PAL #RTC ĂŒberwacht werden. In Zusammenarbeit mit den Herstellern (#ThermoFisher fĂŒr das HRMS, #CTC fĂŒr den Autosampler) haben wir ein automatisiertes Messsystem entwickelt und einen AnhĂ€nger mit allem ausgestattet, was benötigt wird, sodass nur Strom und ein Wasserstrahl zum Messen benötigt werden.

Der Trailer sendet Updates zum Status und grundlegenden Messergebnissen an ein Online-Dashboard, mit dem wir die Leistung ĂŒberwachen und die Wartung planen können.»

View this post on Instagram

#scientisttakeover by Eawag // I am checking the status of the MSÂČfield measurement system on the online dashboard. MSÂČfield is a water monitoring system in a trailer, where a water stream is sampled every 20 minutes and chemicals are monitored using modern #QExactive #Orbitrap #LC-HRMS and automated sample preparation #PAL #RTC. In collaboration with the manufacturers (#ThermoFisher for the HRMS, #CTC for the autosampler) we developed an automated measurement system and equipped a trailer with everything needed so it only needs electricity and a water stream to measure. The trailer sends updates about its status and basic measurement results to an online dashboard, which allows us to monitor its performance and schedule maintenance. #higgs #zurich #zĂŒrich #eawag #dĂŒbendorf #science #wissenschaft #research

A post shared by higgs (@higgsmag) on

13:15 Uhr – Auf zur KlĂ€ranlage

«Das Auto ist mit allen Notwendigkeiten fĂŒr den Wartungsbesuch des Nachmittags des MSÂČfield-AnhĂ€ngers ausgestattet. MSÂČfield ist ein autonomes Messsystem, das jedoch regelmĂ€ssig gereinigt werden muss. Derzeit ĂŒberwachen wir den Einfluss von Rohabwasser in der KlĂ€ranlage Fehraltorf, einer kommunalen KlĂ€ranlage mit industriellem Einfluss im ZĂŒri-Oberland. Rohes Abwasser ist brutal zu messen, es ist so schmutzig, dass wir es zweimal in der Woche aufsuchen mĂŒssen.»

13:43 Uhr – Der MSÂČfield-Trailer

«Eine 20-minĂŒtige Autofahrt bringt mich zu unserem Feldstandort, der KlĂ€ranlage Fehraltorf. Dies ist unsere erste echte Feldmesskampagne mit dem AnhĂ€nger, die wir seit 3 Wochen kontinuierlich messen. Wir haben das System in der experimentellen KlĂ€ranlage der Eawag entwickelt und nach der Installation im AnhĂ€nger, im Chriesbach, einem örtlichen Bach, der unseren InstitutsgelĂ€nde durchquert, gemessen. Wir freuen uns, jetzt im realen Feldeinsatz zu sein. Und wir sind ehrlich gesagt ein wenig ĂŒberrascht, dass alles gut funktioniert hat!»

13:46 Uhr – Selfie!

«Der AnhĂ€nger voller Technik! Hinter mir das analytische HerzstĂŒck, das Massenspektrometer. Rechts von mir die automatische Probenvorbereitungsstation. Ich werde einige Verbrauchsmaterialien und einige reinigbare Teile des Massenspektrometers austauschen. Da ich sowieso hier bin, kalibriere ich auch das Spektrometer neu, obwohl es nicht wirklich notwendig ist. Die AusrĂŒstung fĂŒr die „Grobarbeit“ ist unter dem Tisch versteckt: eine Pumpe und ein Filter mit KontrollausrĂŒstung zur Entnahme des Wasserstroms.»

15:23 Uhr – Jetzt wird’s schmutzig

«Der â€čsaubere Teilâ€ș ist vorbei, jetzt geht es an die schmutzige Arbeit! Ich montiere meine SchutzausrĂŒstung, um den Filter zu reinigen. Heute ist ein guter Tag; hauptsĂ€chlich blockieren nur Haare den Motor, keine Kondome oder Ă€hnliches stecken darin. UnabhĂ€ngig davon ist das rohe Abwasser mit potenziellen Krankheitserregern belastet, und ich verwende dabei viel Desinfektionsmittel.»

16:27 Uhr – Letzter Blick

«Ich bin fertig und fahre bald nach Hause! Ein kurzer Blick in unsere â€čProbeâ€ș (die wir etwas weiter unten messen, um ein Mischen zu ermöglichen.)»

17:20 Uhr – Zeit fĂŒr ein BBQ

«ZurĂŒck an der Eawag! Ich sĂ€ubere die dringendsten Dinge und bringe das Auto zurĂŒck. Ich könnte noch viel mehr tun, aber heute haben wir draussen ein ApĂ©ro / BBQ und das möchte ich nicht verpassen. Wissenschaftler können eine festliche Gruppe sein. Ein guter Weg, um einen anstrengenden Tag zu beenden. TschĂŒss!»

Diesen Beitrag teilen
UnterstĂŒtze uns

â–ŸregelmĂ€ssige Spende